Outdoor-Putz: So werden Terrasse und Garten sommerfit

Rechtzeitig zur ersten großen Gartenparty soll alles sauber und ordentlich sein? Mit den passenden Geräten ist das große Reinemachen im Handumdrehen erledigt.

Outdoor-Putz: So werden Terrasse und Garten sommerfit.
Foto: skynesher/iStock

Terrasse sauber machen

Spätestens wenn die Sonnenstrahlen so richtig kräftig werden und eine Vorahnung auf die heißen Sommermonate geben, sollte man die Terrasse und die Gartenmöbel auf Vordermann bringen. Am schnellsten und einfachsten funktioniert das mit einem Hochdruckreiniger. Doch Vorsicht: Abhängig vom Material der Bodenplatten sollte man den Wasserstrahl nur äußerst behutsam einsetzen. Ansonsten riskiert man, die Oberfläche von Steinplatten oder Holzpaneele zu beschädigen oder den Sand zwischen den Platten herauszuwaschen.

So werden Garten und Terrasse bereit für die große Sommerparty.
Foto: shapecharge/iStock

Das richtige Werkzeug

Nach der Pflicht auf der Terrasse folgt die Kür dann auf dem Rasen: Je nach Layout und Größe des Gartens kommt für die Pflege wahlweise ein Rasenmäher oder ein Rasenroboter in Frage. Letzterer bietet sich vor allem bei großen Flächen anb bzw. dann, wenn wenig Zeit für die Gartenarbeit bleibt.

Schnellhilfe per Trimmer

An Stellen, die für die größeren Geräte nicht zugänglich sind, empfiehlt sich der Griff zum akkubetriebenen Rasentrimmer. Damit können Wege, der Rand der Terrasse oder auch Blumenbeete sauber und schnell von unerwünschtem Bewuchs befreit werden. 

Griller aufstellen

Jetzt muss nur noch der Griller aus seinem Winterschlaf geholt werden. Idealerweise ist dieser bereits vor dem Verstauen im Herbst gereinigt worden. Ansonsten steht ein gründliches Saubermachen jetzt an. Danach muss er nur noch an seinem üblichen Ort aufgestellt werden.

Hacks / Hardware