Nintendo NX: Die Gerüchte im Überblick

Spiele-Fans können sich den März 2017 rot im Kalender markieren. Dann erscheint Nintendos neue Konsole „NX“. Im Überblick alle Fakten und Gerüchte, die über das nächste „Big Thing“ bekannt sind.

Im März 2017 erscheint Nintendos neue Konsole „NX“.
Foto: juniorbeep/iStock

Eines ist klar: Die Nintendo „NX“ wird definitiv eine portable Konsole. Ob das Design aber eher in Richtung leistungsstarkes Handheld geht, oder die Hersteller vielmehr eine kompakte und damit leicht transportable Konsole im klassischen Sinn planen, ist bis dato noch unbekannt.

Cartridge-Spiele

Die aktuell im Netz kursierenden Gerüchte favorisierten eher die Lösung einer portablen Konsole mit abnehmbaren Controllern. Die beiden Controller sollen sowohl im angeschlossenen, als auch abgenommenen Zustand funktionieren. Mehrere vermeintlich gut informierte Quellen berichten zudem von klassischen Cartridges als physische Medien für Spiele. Gleichzeitig wird aber die Möglichkeit für zusätzliche Downloads nicht gänzlich ausgeschlossen.

Die Vorstellung der Nintendo „NX“ wird für kommenden September erwartet.
Foto: Chris Schmidt/iStock

Tegra-Prozessor

Für die Cartridge-Lösung spricht ein Markenschutzeintrag von „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“: Dabei wird das potenzielle „NX“-Spiel als Cartridge-basierter Titel bezeichnet. Für ausreichend Rechenpower soll sich Nintendo bereits für den leistungsstarken Tegra-Mobile-Prozessor entschieden haben. Kürzlich ließ man bei Nintendo verlautbaren, dass man sich in Sachen Leistung weniger an der Konkurrenz orientiert, sondern vielmehr darauf setzt, die bestmögliche Technologie in einem Handheld unterzubringen.

Die Vorstellung der Nintendo „NX“ wird für kommenden September erwartet. Die Markteinführung ist für März 2017 geplant.

Gadgets / Future