Nintendo 64 feiert 20. Geburtstag

Vor exakt zwei Jahrzehnten kam der Nintendo 64 auf den Markt. Von Sommer 1996 bis 2003 wurden weltweit 33 Millionen der legendären Konsole verkauft.

Nintendo 64 feiert 20. Geburtstag
Foto: Content Creation GmbH

Hierzulande mussten sich Spieler bis 1. März 1997 gedulden, bis der Nachfolger des extrem erfolgreichen Super Nintendo endlich auch in Europa erhältlich war. Doch das Warten lohnte sich: Mit ihrer namensgebenden 64-Bit-Technologie war die neue Spielkonsole in Sachen Prozessorleistung ein echter Quantensprung und verhalf zahlreichen 3D-Spielen zum Durchbruch. Zum Vergleich: Sonys Playstation arbeitete beim Erscheinen des Nintendo 64 noch mit 32 Bit.

Nintendo 64
Foto: Content Creation GmbH

Spielmodule anstatt CD-ROMs

In Sachen Hardware gingen die Entwickler des Nintendo 64 völlig andere Wege als die Konkurrenz: Als einzige (und letzte) Konsole wurden die N64-Spiele ausschließlich auf Modulen angeboten. Das bedeutete zwar extrem kurze Ladezeiten, aber auch – im Vergleich zu den damals schon üblichen CD-ROMs – nur wenig Speicherplatz. Zudem waren sie aufgrund der aufwändigen Herstellung vergleichsweise teurer. Doch das Risiko ging auf: Legendäre Bestseller wie „Super Mario 64“, „GoldenEye 007“, „The Legend of Zelda“ und natürlich „Mario Kart“ verhalfen dem N64 zum Durchbruch. Pluspunkte bei den Spielern sammelten die insgesamt vier Controller-Anschlüsse.

Nintendo 64
Foto: Content Creation GmbH

Hardware-Upgrades

Auch der Controller des N 64 war revolutionär: Auf der Unterseite konnte ein sogenanntes „Controller Pak“ eingesetzt werden, mit dem die Spielstände gespeichert werden konnten. Das ab 1997 erhältliche „Rumble Pak“ zum Erzeugen von Vibrations- bzw. Rütteleffekten gilt als erster Vorläufe aller Force-Feedback-Controller. Nachteil: Wurde der „Rumble Pak“ verwendet, konnte nicht zwischengespeichert werden. Ein Grund, warum es spätere Spiele ermöglichten, die verschiedenen Paks während des Spielens zu tauschen. Besonders beliebt war auch das „Expansion Pak“, mit dem der Arbeitsspeicher von 4 auf 8 MB verdoppelt werden konnte.

Diese N64-Games musste man haben

Play / Games