Nichts für schwache Nerven: Das neue „South Park“-Game

Die Macher von „South Park“ eckten schon immer gerne an möglichst vielen Themen an. Das ändert sich auch im nächsten Spiel „Die rektakuläre Zerreißprobe“ nicht.

Die Kinder South Parks ziehen gegeneinander in die Schlacht.
Foto: Ubisoft

Schwarz wie die Nacht

Es ist wohl das Rollenspiel mit dem schwärzesten Humor. Wer sich schnell angegriffen fühlt, der sollte wohl lieber die Finger vom Franchise lassen. Es gibt kaum eine Gruppe, die von den verbalen Angriffen der Kindergruppe verschont bleibt. Wer lustig drauf ist, findet in dem Game allerdings ein extrem kurzweiliges Rollenspiel-light. Manchmal recht banal wie ein Minispiel auf der Toilette, manchmal mit tiefgründiger Gesellschaftskritik: South Park kann viel.

Kostümwechsel

Der erste Teil war größtenteils eine Persiflage auf das typische Mittelalter-Rollenspiel. Als eine von vier Klassen – Kämpfer, Magier, Dieb oder Jude – zog man auf der Suche nach dem „Stab der Wahrheit“ durch die Nachbarschaft. Im zweiten Teil wollen die Kinder ein Superhelden-Franchise à la DC oder Marvel aufbauen. Weil nicht alle Cartmans Plan zustimmen, zersplittert die Gruppe. Nun liegt es am Spieler, die Kinder wieder zusammenzuführen.

Eine Kampfszene aus "South Park"
Foto: Ubisoft
Play / Games