Nicht stören: Das kann die Smartphone-Funktion

Nicht nur die Technik, auch wir Menschen brauchen ab und an eine Pause. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf Ihrem Phone die „Nicht stören“-Funktion nutzen, um Handy-Ruhezeiten zu haben.

So aktiviert man die „Nicht stören“-Funktion am Handy.
Foto: TomekD76/iStock

Jeder ist gerne telefonisch und per Social Media erreichbar. Aber nicht immer will man um 2 Uhr früh vom „WhatsApp“ des besten Freundes aus Australien aufgeweckt, spätabends oder frühmorgens durch ein Mail vom Arbeitskollegen aus dem Tiefschlaf gerissen oder beim Meeting vom Anruf der Tante Greti gestört werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Funktion „Nicht stören“ auf Ihrem iPhone oder Android-Handy aktivieren und damit mehr Nachtruhe sowie ungestörte Stunden haben.

So funktioniert nicht „Nicht stören“ auf Ihrem Android-Phone.
Screenshot: Content Creation GmbH

„Nicht Stören“ im Android-Smartphone

1. Wählen Sie unter „Einstellungen“ die Funktion „Nicht stören“.

2. Im Menü können Sie jetzt den Modus mit einem Schiebeschalter aktivieren.

3. Wer möchte, kann dafür bestimmte Zeiten bzw. Termine bestimmen. Unter „Uhrzeit“ ist es möglich, Zeitregeln festzulegen, z.B. dass „Nicht stören“ täglich von 22-7 Uhr eingeschaltet wird. Unter „Termin“ kann der Modus automatisch mit eingetragenen Ereignissen in einem Ihrem Kalender gekoppelt werden.

4. Unter „Erweiterte Einstellungen“ entscheiden Sie, wann, für was und von wem Ausnahmen erlaubt sind, beispielsweise für den Wecker oder für bestimmte Kontakte.

5. Diese sogenannten „wichtigen Unterbrechungen“ können Sie näher definieren, indem Sie eine „Weiße Liste“ mit Kontakten anlegen, deren Anrufe und Nachrichten trotz „Nicht Stören“ erlaubt sind.  

6. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine Ausnahme für den Fall hinzuzufügen, wenn zwei Anrufversuche der gleichen Person innerhalb von drei Minuten erfolgen.

So können Sie Ihre „Nicht stören“-Einstellungen noch individualisieren.
Screenshot: Content Creation GmbH

„Nicht stören“ auf dem iPhone

1. Wählen Sie unter „Einstellungen“ die Funktion „Nicht stören“ und aktivieren Sie den Modus manuell mit dem Schieberegler. Sie können das auch im Kontrollzentrum mit einem Klick auf das Halbmond-Icon tun.

2. Im Funktionsmenü können Sie in „Geplant“ die gewünschte Tageszeit eingeben, wann sich „Nicht stören“ automatisch einschalten soll.

3. Unter „Stumm“ können Sie auswählen, ob Sie Anrufe oder Nachrichten immer stummgeschaltet haben wollen oder nur, wenn Ihr iPhone gesperrt ist. Übrigens: Der Wecker funktioniert trotz „Nicht stören“-Modus.

4. In „Telefon“ legen Sie fest, ob eingehende Anrufe von gewissen Kontakten dennoch erlaubt sein sollen. Dazu können die Favoriten oder bestimmte Kontakt-Gruppen ausgewählt werden.

5. Auch beim iPhone gibt es die Möglichkeit, den Ruhezustand für einen zweiten Anrufversuch des gleichen Kontakts innerhalb von drei Minuten zu unterbrechen.

So aktivieren Sie den „Nicht stören“-Modus auf dem iPhone.
Screenshot: Content Creation GmbH
Hacks / Software