Newcomer-Tipp: The Faim

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht die Band The Faim im Mittelpunkt.

The Faim veröffentlichen ihr Debütalbum „State of Mind“.
Foto: Michelle Grace Hunder

Wer ist das?

„The Faim“ wurde 2014 gegründet und besteht nach einigen Mitgliederwechseln aus Sänger Josh Raven, Gitarrist Sam Tye, Bassist Stephen Beerkens und Schlagzeuger Linden Marissen. Das Quartett stammt aus dem australischen Perth, die Band hat sich aus gemeinsamen Musik-Sessions von Highschool-Freunden entwickelt. 

Video - The Faim: Amelie

Was macht die Band?

Ein Mix aus Rock und Pop, immer mit einer Melodie, die ins Ohr geht: Das Debütalbum „State of Mind“ ist ein musikalischer Abriss der vergangenen vier Jahre und umfasst sowohl Hits der frühen Live-Tage („Infamous“) als auch Hymnen aus Writing Sessions („Humans“). Als Einflüsse nennt die Band diverse Acts wie die Red Hot Chili Peppers oder The 1975. 

Video - The Faim: „Fire"

Warum sollte man sie hören?

Der abwechslungsreiche Mix aus Rock und Pop auf ihrem Debütalbum „State of Mind“ spricht für sich selbst. Auch Bands wie Sum 41 erkannten das musikalische Talent der Australier und engagierten sie als Support-Act. 

Play / Sound