Newcomer-Tipp: Noyoco

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht die Band Noyoco im Mittelpunkt.

Newcomer-Tipp: Noyoco mit ihrem Debütalbum „Nothing To Lose”.
Foto: Stefan Wascher

Wer ist das?

Die Salzburger Band besteht aus Theresa Fellner und Robert Schoosleitner, die sich beide bei einem Konzert in New York City trafen. Der musikalische Funke sprang über und das Duo Noyoco war geboren. Theresa hat sich auf das Komponieren und den Gesang sowie das Keyboard spezialisiert. Robert spielt Schlagzeug und ist für die Produktion zuständig.

Video – Noyoco: „Over Night"

Was machen die Künstler?

Noyoco stehen für Indie-Rock, der in keine Schublade passt. „Wir wollten nie Musik machen, die in eine bestimmte Nische passt“, erklärt Robert. So trifft futuristischer Synthesizer auf markantes Schlagzeug und eine über allem schwebende Stimme. 

Video – Noyoco: „Hey Rover"

Warum sollte man sie hören?

Auf ihrem Debütalbum „Nothing To Lose“ schafft es das Duo analoge und elektronische Sounds in eine spannende Struktur zu verweben. Überraschend ist, dass bereits der Erstling den Vergleich mit internationalen Bands nicht scheuen muss. Feiner Pop mit eingängigen Melodien, das ist das Geheimrezept von Noyoco. 

Play / Sound