Newcomer-Tipp: Jade Bird

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht die Sängerin Jade Bird im Mittelpunkt.

Newcomer-Tipp: Jade Bird.
Foto: Glassnote

Wer ist das?

Jade Elizabeth Bird wuchs in London und später auf einer Militärbasis in Deutschland auf. Als sich ihre Eltern trennten, zog sie zu ihrer Großmutter nach South Wales. Dort entdeckte sie ihre Liebe zur Musik und lernte Klavier und Gitarre zu spielen. Ihre ersten Songs schrieb sie im Alter von zwölf Jahren.

Was macht die Künstlerin?

Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum „Jade Bird“ verarbeitet die Britin Country, Pop und Rock – alle Genres, die in ihr als Kind die Freude an der Musik weckten. Als Vorbilder dienten ihr so gegensätzliche Interpreten wie Bob Dylan oder Black Rebel Motorcycle Club. 

Warum sollte man sie hören?

Die Sängerin mit der rauen Stimme blickt positiv auf das Leben – und das wird in jeder Note der zwölf Songs spürbar. Diese wurden aus einer Liste von nicht weniger als 200 Kompositionen ausgewählt, die Jade Bird für ihren Erstling geschrieben hatte. Mit an Bord ihre Hit-Single „Lottery“.

Play / Sound