Newcomer-Tipp: Dean Lewis

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht der Sänger Dean Lewis im Mittelpunkt.

Dean Lewis präsentiert sein Debütalbum „A Place We Knew“.
Foto: Universal Music

Wer ist das?

Der knapp 1,90 Meter große Australier wurde durch eine Live-DVD von Oasis zum Musikmachen inspiriert. Weil er von Noel und Liam Gallagher fasziniert war, begann er selbst Songs zu schreiben – vorerst nur für andere Künstler. 

Was macht der Künstler?

Den Titel für das Debütalbum „A Place We Knew“ holte sich Dean Lewis aus einer Bordansage im Flugzeug. In seinen zwölf Songs arbeitete er vergangene Beziehungen auf und teilt Trennungsschmerz sowie daraus entstehende neue Hoffnung mit seinen Fans.

Warum sollte man ihn hören?

Der australische Sunnyboy versprüht trotz der teilweise melancholischen Texte einen fröhlichen Pop aus Akustikgitarre, Piano und jeder Menge Bläser. Dabei hält sich der Sänger ganz erfolgreich vom Mainstream fern und setzt auf frische Melodien und seine eingängige Stimme.

Play / Sound