Newcomer-Tipp: Blossomers

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht die Band Blossomers im Mittelpunkt.

Die Blossomers stellen ihr Debütalbum „Pseudophilia“ vor.
Foto: Hinterhof Records

Wer ist das?

Das Trio bestehend aus Lukas Kofler, Mathias Grüner und Eugen Klammsteiner stammt ursprünglich aus Lienz im wunderschönen Osttirol. Heute lebt Lukas in London und studiert Gitarre, zum Musikmachen trifft man sich in Wien oder hängt sich ins WLAN und jammt quer über den Ärmelkanal.

Video - Blossomers: „Pseudophilia“

Was machen die Künstler?

Für die Blossomers ist Rockmusik der raue Untergrund, der sich unter dem glattgebügelten Mainstream reibt. Ein treibendes Schlagzeug und melodiöse Gitarren treten an, um der Perfektion von Instagram & Co. den musikalischen Kampf anzusagen. Dabei müssen Pop oder Punk nicht vor der Türe warten, sie werden einfach in die Songs integriert.

Video - Blossomers: „Conditional Love“

Warum sollte man sie hören?

Der Sound der Blossomers lässt sich in keine Schublade stecken, wie man auf ihrem Debütalbum „Pseudophilia“ sehr gut hören kann. Ihre Einflüsse reichen von Soul über Pop bis zu klassischem Rock. Als inhaltliches Thema haben die Osttiroler die digitalisierte Gesellschaft ins Visier genommen und erforschen Dating-Apps genauso wie soziale Medien.

Play / Sound