03.08.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Newcomer-Tipp: Amy Shark

Jede Woche präsentiert Saturn Technews einen spannenden musikalischen Act. Diese Woche steht Amy Shark im Mittelpunkt.

Amy Shark veröffentlicht ihr Debüt „Love Monster“.
Foto: Universal Music

Wer ist das?

Die 32-jährige Australierin heißt mit bürgerlichem Namen Amy Louise Billings und stammt aus der Indie-Folk-Szene in Queensland. Derzeit wohnt sie mit ihrem Ehemann Shane in einem Vorort von Gold Coast an der Ostküste. 

Was macht die Künstlerin?

Amy Shark spinnt auf ihrem ersten Album „Love Monster“ ein feines Netz aus Pop, Indie und Electro. In ihren Texten gewährt sie tiefe Einblicke in ihr Seelenleben und scheut sich nicht, selbst unangenehme Ereignisse in ihren Lyrics zu verarbeiten. 

Warum sollte man sie hören?

Seit ihrem Debüt auf YouTube im Jahr 2014 konnte Amy Shark einige Erfolge für sich verbuchen: So landete ihre erste EP „Night Thinker“ auf Platz zwei in den australischen Album-Charts. Für „Love Monster“ arbeitete sie mit Größen der Musikszene zusammen, wie etwa Mark Hoppus von Blink-182.

Play / Sound