Album-Tipps: Neue Musik im Mai 2020

Jeden Monat präsentiert Saturn eine Auswahl der spannendsten Tonträger. Diesmal u.a. mit dabei: The Killers, Moby und Weezer.

Album-Tipps im Mai.
Foto: Olivia Bee

The Killers: „Imploding the Mirage“

Knapp über zwei Jahre nach dem Release von „Wonderful Wonderful“ bringen The Killers mit „Imploding the Mirage“ ihr nächstes Werk. Das sechste Album der amerikanischen Pop-Rocker verspricht an die erfolgreichen Platten der Vergangenheit anzuknüpfen. In der Stadt Utah, in der Teile des Albums aufgenommen wurden, hat sich Frontmann Brandon Flowers laut eigenen Aussagen zum ersten Mal in die Musik verliebt.

Moby: „All Visible Objects“

Anfang dieses Jahrs angekündigt, erscheint Mobys neues Album „All Visible Objects“ am 15. Mai 2020. Mit dem Album will der Künstler ein Zeichen setzen: Die Profite gehen an verschiedene Menschenrechts-, Tierrechts- und Non-Profit-Organisationen. Ein erster Blick ins Album mit „Power Is Taken“ versetzt die Hörer zurück in die Dance-Hochzeit der 1990er.

Charli XCX: „How I’m Feeling Now“

„How I’m Feeling Now“ wird das vierte Album der britischen Sängerin und Songwriterin Charlie XCX. In der Selbstisolation hat die Künstlerin am 6. April 2020 mit der Arbeit an diesem Longplayer begonnen, das zu einer Art „Do-It-Yourself“-Projekt wurde. Gemeinsam mit Fans hat die Künstlerin über Plattformen wie „Zoom“ an den Songs gewerkt.

Weezer: „Van Weezer“

Man mag es kaum glauben, aber mit „Van Weezer“ erscheint bereits das dritte (!) Studioalbum der Band im Jahr 2020. Mit dem Namen der Platte wollte die Band einem der größten Inspirationen und Einflüsse von Frontmann Rivers Cuomo Rechnung tragen: dem Metal. Den Einfluss der Hard Rocker der 1970er- und 1980er-Jahre hört man diesem Longplayer stark heraus.

Austra: „Hirudin“

Das New-Wave-Trio Austra behandelt in Ihrem mittlerweile vierten Album „Hirudin“ die Themen Heilung, das Entfernen schädlicher Einflüsse und den Wiederaufbau der eigenen Kraft. In „Anywayz“ überzeugt die Band mit gespenstisch-wirkenden, aber doch starken Stimmen.

Musiktipps aus Österreich

Mathea: „M"


Natürlich haben auch heimische Bands diesen Monat einiges zu bieten: Mathea bringt mit „M“ ihr nächstes Studioalbum in den Handel. Vom minimalistischen Titel sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen. In diesen Songs steckt das Herzblut der Künstlerin, die brutal ehrlich mit ihren Erlebnissen und Erinnerungen umgeht. 

Edmund: „Leiwand“

Das Duo „Edmund“, bestehend aus Markus Kadensky und Roman Messner, will mit seinem Album „Leiwand“ und der gleichnamigen Single-Auskopplung „Danke“ sagen und hat seine Fans in ein berührendes Video eingebaut. Die Stärken der Band sollen auch im zweiten Longplayer hervortreten: Authentizität und Ehrlichkeit.

Play / Sound