IFA 2018: Microsoft präsentiert „Surface Go“

Microsoft packt sein neues Tablet für die IFA 2018 in Berlin aus. Wir verraten Ihnen, was das kleine „Surface“ besonders macht.

Microsoft bringt das „Surface Go“ auf die IFA.
Foto: Microsoft

Ein Tablet für alle

Nach den beliebten „Surface“- und „Surface Pro“-Tablets bringt Microsoft nun eine kleine Version des mobilen Computers. Das „Surface Go“ ist mit 10 Zoll und gerade einmal 522 Gramm ein perfekter Begleiter für unterwegs, der in viele Taschen passt. Das kompakte Format, gepaart mit den vielseitigen Anwendungsmethoden des neuen Microsoft-Gadgets, macht das „Surface Go“ zum Hit. Das „Go“-Device hilft Ihnen bei der Arbeit, bei Ihren Hobbies und dient auch als Entertainment-Tool. Das macht das „Surface Go“ so einzigartig:

Das "Surface Go" wird in Berlin präsentiert.
Foto: Alexander Jobst.

Ein Blick ins Innere

Angetrieben wird das „Surface Go“ von einem Intel-Chip der 7. Generation. Je nach Wunsch verfügt das Device über 4 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher. Der Akku versorgt das Gadget bis zu 9 Stunden mit Energie. Support für die klassischen „Microsoft Office“-Apps ist natürlich gegeben, was das Device zum perfekten Begleiter für die Arbeit unterwegs oder auch im Home-Office macht. Wer auf eine Tastatur nicht verzichten kann, hat auch bei diesem „Surface“-Modell die Möglichkeit, auf ein „Signature Type Cover“ zurückzugreifen.

Ein schöner Ausblick

Gerade bei einem Tablet ist der Bildschirm von größter Wichtigkeit. Deshalb verlässt sich Microsoft beim „Surface Go“ auf das eigens gebaute „PixelSense“-Display. Das Device erkennt natürlich den „S Pen“ kann bis zu 4096 unterschiedliche Druckintensitäten wahrnehmen. So nimmt das Tablet Ihre Notizen besonders präzise auf. Der Bildschirm ist so kalibriert, dass Ihre Augen auch bei stundenlanger Arbeit oder Lesesessions geschont bleiben und doch ausgezeichneten Kontrast für Filme und Fotos bietet.

Gadgets / Indoor / IFA18