Microsoft stellt neue Funktionen von „Teams“ vor

Die Software „Microsoft Teams“ ist gerade jetzt besonders beliebt. Sie erleichtert das Arbeiten aus dem Home-Office und Vernetzen mit Arbeitskollegen. Diese neuen Funktionen hat Microsoft nun vorgestellt.

Microsoft stellt neue Funktionen von „Teams“ vor
Foto: nortonrsx/iStock

Neue Funktionen in Microsoft Teams

93 der Fortune-100-Unternehmen und mehr als 44 Millionen Menschen auf der ganzen Welt nutzen den zentrale Ort für Teamarbeit in Office 365 „Microsoft Teams“ täglich – das verkünden die Entwickler auf der Webseite der Software. Zum dritten Geburtstag wird der Umfang nun um noch mehr Funktionen und Einsatzmöglichkeiten erweitert.

Zusammenarbeit verbessern

Mit „Microsoft Teams“ können Organisationen, Teams und Einzelpersonen in Verbindung bleiben und produktiv (zusammen)arbeiten – auch wenn mehrere oder alle Protagonisten aus dem Home-Office tätig sind. Die Neuerungen in „Teams“ verbessern die Online-Meeting-Erfahrung und erweitern die Einsatzmöglichkeiten.

  • Eine Echtzeit-Lärmunterdrückung in „Microsoft Teams“ reduziert störende Hintergrundgeräusche in Online-Besprechungen, damit Inhalte von allen gut verstanden werden.
  • Damit bei Konferenzen mit vielen Menschen kein Chaos aufkommt, kann man mit der Funktion zum Handheben ein visuelles Signal senden, dass man etwas sagen möchte.
  • Wer in virtuellen Kontakt mit Kunden treten möchte, findet in der App „Bookings“ eine praktische Erweiterung, um die Planung, Verwaltung und Durchführung virtueller Termine in „Microsoft Teams“ zu erleichtern.
  • Chats können in Zukunft in einem separaten Fenster angezeigt werden, um den Arbeitsablauf und das Wechseln zwischen laufenden Gesprächen zu erleichtern.
  • Um bei einer schwachen oder gar keiner Internetverbindung dennoch produktiv bleiben zu können, ermöglicht „Teams“ Chat-Nachrichten auch offline lesen und Antworten schreiben zu können.

Sofern nicht anders angegeben, werden die neuen Funktionen im Laufe dieses Jahres verfügbar sein.
 

News