15.02.2019 von: Saturn Tech News Redaktion

Metro Exodus: Raus in die Freiheit

Die „Metro“-Reihe bekommt ihr nächstes Kapitel. In „Metro Exodus“ lassen Sie die U-Bahn-Tunnel hinter sich und nehmen eine gefährliche Reise in ein neues Leben auf sich.

Der dritte Teil der „Metro“-Reihe ist ab sofort erhältlich.
Foto: Koch Media

Eine neue Welt

Nach „Metro 2033“ und „Metro Last Light“ ist „Metro Exodus“ das dritte Game in der Reihe, die auf den „Metro“-Büchern des russischen Autors Dmitry Gluchovski basieren. Rund neun Jahre nach dem Release von Teil eins („Metro 2033“ erschien im März 2010) und knapp sechs Jahre nach „Metro Last Light“ (erschien im Mai 2013) wird die Geschichte um den Hauptcharakter Artyom und das post-apokalyptische Russland weitergesponnen. Während „Metro 2033“ anfangs noch als Geheimtipp unter Gamern galt, hat sich die Gaming-Reihe in den letzten Jahren zum Hit entwickelt. Das steckt im neuesten Teil von „Metro“.

Erkunden Sie ein Russland nach der Apokalypse.
Foto: Koch Media

Ein kalter Winter

Die Story von „Metro Exodus“ spielt ca. zwei Jahre nach dem Ende von „Metro Last Light“. Wie in den beiden Vorgängern übernehmen Sie auch in diesem Spiel die Kontrolle über Artyom, einen 28-jährigen Russen, der die letzten Jahre in den U-Bahn-Tunneln unter Moskau verbracht hat. Die namensgebenden „Metro“-Tunnel und der Untergrund der russischen Hauptstadt waren die Hauptschauplätze der letzten beiden Games. Mit „Metro Exodus“ entlässt Entwickler 4A Games Artyom (und den Spieler) in die Freiheit. In einer Welt, die vom nuklearen Winter in eine eiskalte Schneewüste verwandelt wurde, müssen Sie den Weg zu Ihrem Ziel finden, mit den knappen Ressourcen schlau haushalten und gefährlichen Situationen aus dem Weg gehen.

Ressourcen sind knapp.
Foto: Koch Media

Ein neues Leben

Aus den Metro-Tunneln entkommen, setzt Artyom seine Reise an die Wolga fort. Dort soll es einen Zug namens „Aurora“ geben, der quer durch Russland in den fernen Osten fährt – das Ziel des Trips. Dort will sich der Held ein neues Leben aufbauen – weit weg von den gefährlichen Metro-Tunneln und dem ständigen Überlebenskampf im post-apokalyptischen Russland.

„Metro Exodus“ ist ab sofort für PC, „PlayStation 4“ und „Xbox One“ erhältlich.

Play / Games