Vatertagsmenü: Einfache Küche, voller Geschmack

Am 9. Juni können alle Kinder ihre Väter hochleben lassen. Zu einer netten Feier gehört gutes Essen natürlich dazu.

Am Vatertag darf gutes Essen nicht fehlen.
Foto: PeopleImages/iStock

Am Sonntag ist es soweit: Es gilt den Vatertag zu feiern. Neben einem Geschenk darf dabei ein besonderes Menü für Papa nicht fehlen. Mit einfachen Gerichten, die schmecken und vor allem leicht zuzubereiten sind, machen Kinder ihren Vätern eine Freude. Hier ein Vorschlag:

Gazpacho: kinderleicht zuzubereiten.
Foto: kajakiki/iStock

Vorspeise

Eine Suppe – wenn die Wetterprognose so erfreulich bleibt, darf sie kalt sein – gelingt auch Kindern im Standmixer im Handumdrehen.

Unsere Empfehlung: Gazpacho

Dazu werden 1 kg reife Tomaten, 2-3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 4 EL Olivenöl, zwei Handvoll trockenes, in Stücke geschnittenes Weißbrot, Salz und Pfeffer sowie 250 ml eiskaltes Wasser für 3 Minuten im Standmixer auf höchster Stufe vermischt.

Auch Burger schmecken Papa am Vatertag.
Foto: Jelena Danilovic

Hauptspeise

Grillen ist für viele Väter die Lieblingsbeschäftigung bei schönem Wetter. Außerdem ist es eine gesellige Art zu essen, die zum Feiern ideal ist. Wer seinem Papa eine Freude machen will, nimmt ihm die Vorarbeiten ab. Steaks müssen beispielsweise mindestens vier Stunden vorab mariniert werden. Selbstgemachte Dips sind eine herzliche Geste. Aber auch mit diesen drei Burgervariationen gelingt die kulinarische Überraschung am Vatertag.

Frische Früchte passen sehr gut zu Pancakes.
Foto: jenifoto/iStock

Nachspeise

Pancakes sind die fluffige US-Variante der Palatschinke und schmecken vor allem mit frischen Früchten gut. Draufgabe am Vatertag ist eine spezielle Staubzucker-Deko mit Herzen oder einem Schriftzug. Dafür Buchstaben aus Papier ausschneiden, auflegen und nach dem Zuckern vorsichtig abheben. Der Teig gelingt am besten mit glattem Mehl. Restliche Zutaten für die Einkaufsliste: Milch (250 ml), 2 Eier, Bratöl, Backpulver (2 TL), Natron (1 TL) und Zucker (2 EL). Am Sonntag werden dann alle Zutaten gut mit dem Schneebesen vermischt und mit heißem Fett gebraten, bis die Pancakes außen knusprig braun und innen flaumig sind.

Hacks / Hardware