Men in Black: International kommt ins Heimkino

Die Men in Black sind zurück, um die Welt vor außerirdischen Gefahren zu schützen. Diesmal schlüpfen Chris Hemsworth und Tessa Thompson in die schwarzen Maßanzüge.

„Men in Black: International“ kommt ins Heimkino.
Foto: Sony Pictures Home Entertainment

Alien-Gefahr in London

Agent H (Chris Hemsworth) und die Neo-Agentin M (Tessa Thompson) bekommen in „Men in Black: International“ eine besonders pikante Mission zugeteilt: Sie müssen einen Maulwurf in der Londoner Zweigstelle der Organisation aufspüren und beseitigen. Nach einem Anschlag von außerirdischen Attentätern auf Vulgus den Hässlichen (Kayvan Novak) steht fest, dass streng geheime Informationen ihren Weg nach draußen finden. Eine Reise nach Marrakesch könnte für die beiden Agenten Licht ins Dunkel bringen.

Video - Trailer: „Men in Black: International“

Mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson treffen im „Men in Black“-Spinoff zwei alte Bekannte vor der Kamera aufeinander: Spielten doch beide in der „Thor“-Filmreihe mit und waren zuletzt in „Avengers: Endgame“ gemeinsam zu sehen. Als Agent High T wurde Liam Neeson verpflichtet, Emma Thompson schlüpft erneut in die Rolle der Agentin O. Regie führte F. Gary Gray, der schon für „Fast & Furious 8“ im Regiestuhl Platz genommen hatte.

Play / Vision