MateBook X: Notebook von Huawei

Mit dem „MateBook X“ präsentiert Huawei sein erstes Notebook. Das 13-Zoll große Gerät wiegt gerade einmal 1,05 Kilogramm, für ausreichend Rechenpower sorgt ein Intel Core i5-7200U-Prozessor der siebten Generation. Neu aufgelegt wird das 2-in-1-Gerät „Huawei MateBook E“.

MateBook X: 13,3-Zoll-Notebook von Huawei.
Foto: Huawei

In den letzten Jahren hat sich Huawei mit seinen Smartphones einen Namen gemacht – zuletzt präsentierte man das neue Flaggschiff „Huawei P10“. Nun legt der chinesische Hersteller auch im Computer-Bereich nach: Mit dem „MateBook X“ bringt Huawei sein erstes Notebook. 

Mit dem „MateBook X“ präsentiert Huawei sein erstes Notebook.
Foto: Huawei

Brillantes Display

Die Features des ersten Huawei-Notebooks: Der 13,3 Zoll große Bildschirm erstreckt sich beinahe über die gesamte Vorderseite, die extrem schmalen Ränder sowie das schlanke Gehäuse sorgen für einen optischen Wow-Effekt. Das 2K-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln ist ebenso wie die Smartphones der Marke durch Corning Gorilla Glass geschützt und soll besonders augenfreundlich sein. 

Der Intel Core i5-7200U-Prozessor der siebten Generation kommt ohne zusätzlichen Lüfter aus.
Foto: Huawei

Kein Zusatzkühler

Auch bei den inneren Werte wird geklotzt statt gekleckert: Der Intel Core i5-7200U-Prozessor der siebten Generation kommt ohne zusätzlichen Lüfter aus, was für ungewöhnlich leise Arbeitsgeräusche sorgt. Die auch in der Luft- und Raumfahrt eingesetzte „Phase Change Material“-Technologie macht es möglich. Stichwort Sound: Als einer der ersten PCs überhaupt verfügt das Windows 10-Gerät über ein Dolby Atmos Soundsystem. 

Beim 2K-Touch-Display mit IPS-Technologie kann der Blickwinkel kann bis zu 160 Grad stufenlos eingestellt werden.
Foto: Huawei

Neues 2-in-1-Gerät

Zusätzlich zur Neuvorstellung des „MateBook X“ überrascht Huawei zudem mit der Neuauflage des „MateBook E“: Die zweite Generation des flexiblen 2-in-1-Geräts kommt mit einem eleganten Metall-Unibody in Gold. Der Blickwinkel des 2K-Touch-Displays beträgt bis zu 160 Grad. Wie das „MateBook X“ kommt auch das „MateBook E“ fast ohne Displayrand aus. 

Wie das „MateBook X“ kommt auch das „MateBook E“ fast ohne Displayrand aus.
Foto: Huawei

Einfaches Andocken

Um das Verbinden mit dem neuen, multifunktionalen „MateDock 2“ zu erleichtern, wurde die Anzahl der sogenannten „Pogo Pins“ im Vergleich zum Vorgänger-Modell von sieben auf drei reduziert. Die ergonomisch geformte Tastatur ist bereits im Lieferumfang enthalten. Angetrieben wird das „MateBook E“ von einem Intel Core i5-7Y54-Prozessor, der Akku leistet 4.430 mAh. Sowohl „MateBook X“, als auch „Matebook E“ sollen im Laufe des Sommers erhältlich sein.

News