macOS Mojave: Ordnung mit der Stapel-Funktion

Die neueste Version 10.14 von macOS bietet zahlreiche, praktische Funktionen. Eine davon sorgt für mehr Ordnung und Übersicht am Desktop: Stapel.

macOS Mojave: Ordnung mit der Stapel-Funktion.
Foto: Apple Inc.

Seit dem 25. September ist macOS Mojave für Apple-Computer verfügbar. Neben einer verbesserten Zusammenarbeit mit dem iPhone bringt das Update auf Version 10.14 des erfolgreichen Betriebssystems noch zahlreiche andere Features.

Blitzschnell aufgeräumt

Wer dazu neigt, den Desktop mit zahlreichen Dateien, Ordnern und Links zu füllen, wird die Funktion Stapel lieben. Die unübersichtliche, überladene Ablage wird dadurch im Handumdrehen aufgeräumt. Der Clou daran: Der User kann sogar definieren, nach welcher Methode die Stapel gebildet werden. Standardmäßig stapelt macOS Mojave nach Dateiart. Optional kann aber auch nach Zeitpunkt der letzten Öffnung, Änderungszeitpunkt, Erstellungsdatum oder selbst definierten Tags geordnet werden. Ein Klick auf einen Stapel reicht, um die darin verborgenen Dateien zu sichten bzw. zu ordnen. 

Die neue Stapel-Funktion von macOS Mojave räumt den Desktop auf.
Foto: Apple Inc.

Individuelle Ordnung

Die Stapel-Funktion lässt sich kinderleicht aktivieren: Einfach im Finder in der Menüleiste auf „Darstellung“ klicken und „Stapel verwenden“ auswählen. Die Stapel – auch Stacks genannt – erscheinen in der Folge auf der rechten Seite des Desktops. Der Modus der Sortierung lässt sich ebenfalls unter „Darstellung“ im Popup-Menü „Stapel gruppieren nach“ wählen. 

Hacks / Software