macOS Catalina: 5 versteckte Features

Die neueste Version von Apples Betriebssystem macOS hält eine enorme Vielfalt an neuen Funktionen bereit. Diese fünf Features sollte man unbedingt kennen.

5 versteckte Features von macOS Catalina.
Foto: Apple Inc.

1. Heimkino-Feeling

Das Update auf macOS 10.15 bringt ja bekanntlich die neue Apple TV-App auf den Mac. Darüber hinaus verbessern sich die Fähigkeiten, Videos in bester Qualität wiederzugeben: So sind alle Macs, die 2018 oder später auf den Markt gekommen sind, mit macOS Catalina in der Lage, Videos in den Formaten HDR und Dolby Vision abzuspielen. Bei der Audio-Wiedergabe wird das hochwertige Dolby-Atmos-Format unterstützt.

1. Heimkino-Feeling
Foto: Apple Inc.

2. Bild in Bild

Wer gerne nebenher Videos am Mac anschaut, wird dieses Feature lieben: In Safari ist es möglich, während des Abspielens eines Videos, die Funktion „Bild in Bild“ zu starten. Dadurch öffnet sich ein eigenes Video-Fenster, das jeweils ganz im Vordergrund bleibt — also vor allen anderen geöffneten Fenstern. Dazu einfach auf das Audio-Symbol ganz rechts in der Symbolleiste klicken, gedrückt halten und „Bild in Bild starten“ auswählen.

2. Bild in Bild
Foto: Content Creation GmbH/Apple Inc.

3. Sicherung vor dem Update

Dieses Feature wird hoffentlich niemals benötigt — doch im Fall des Falles kann es enorm wertvoll sein: Wenn ein Software-Update misslingt, macht Ihr Mac unter macOS Catalina vor jedem großen Update einen sogenannten Snapshot der Systemfestplatte. Sollte ein Fehler auftreten, kann der Mac über die Rettungspartition (macOS Recovery) in den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden. Gestartet werden kann der Recovery-Modus durch Drücken von „Command-R“ beim Neustart.

3. Sicherung vor dem Update
Foto: Content Creation GmbH/Apple Inc.

4. Auf Dateien von iOS-Geräten zugreifen

Nach dem Abschied von iTunes läuft die direkte Synchronisierung von iOS-Geräten mit dem Mac (ohne iCloud) über den Finder. Wurde ein iOS-Gadget per Kabel mit dem Mac verbunden und das Passwort eingegeben, erkennt der Computer das iPhone oder iPad als vertrauenswürdiges Gerät. In der Folge kann man vom Finder aus einen Blick in den Speicher des Geräts werfen.

4. Auf Dateien von iOS-Geräten zugreifen
Foto: Content Creation GmbH/Apple Inc.

5. Nie mehr Passwörter eingeben

Spannend für User von Macs mit integrierter Touch-ID: macOS Catalina erweitert die Features der biometrischen Authentifizierung auch auf freigeschaltene Apple Watches. Wenn also eine Freigabe notwendig ist, kann diese intuitiv und direkt über die Apple Watch durchgeführt werden, indem die Seitentaste doppelt gedrückt wird.

Hacks / Software