Lichtmalerei mit dem Huawei P30 Pro

Langzeitbelichtungen können eingesetzt werden, um spannende und kreative Bilder aufzunehmen. Das Lichtmalerei-Feature des „P30 Pro“ von Huawei legt die wichtigsten Einstellungen dazu automatisch fest.

Lichtmalerei mit dem Huawei „P30 Pro“.
Bild: Content Creation GmbH

Lichtmalerei am Huawei P30 Pro

Die Voreinstellungen zur Lichtmalerei findet man in der Kamera-App des Huawei „P30 Pro“, wenn man so lange über die Text-Leiste mit den verschiedenen Funktionen wischt, bis man durch einen Tipp auf „Mehr“ eine Seite mit allen verfügbaren Kamera-Modi öffnet. Hier befindet sich die Lichtmalerei, mit deren Hilfe man Langzeitbelichtungen mit sich bewegenden Lichtern oder fließendem Wasser besonders weich darstellen kann. 

Neben „Lichtspuren“, „Licht-Graffiti“ und „Sternspuren“ unterstützt das „P30 Pro“ von Huawei des Modus „Seidiges Wasser“,
Bild: Content Creation GmbH

Modus festlegen

Neben „Lichtspuren“, „Licht-Graffiti“ und „Sternspuren“ unterstützt das „P30 Pro“ von Huawei den Modus „Seidiges Wasser“, mit dem man sich bewegendes Wasser weichzeichnen bzw. verschwimmen lassen kann. Die anderen drei Modi eignen sich für Langzeitaufnahmen von z.B.: Autorücklichtern, Wunderkerzen, mit denen man ein Wort in die Luft zeichnet oder dem sich langsam bewegenden Sternenhimmel. 

Wichtig für das Gelingen ist es, das Smartphone besonders ruhig zu halten
Bild: Content Creation GmbH

Zu beachten

Wichtig für das Gelingen ist es, das Smartphone besonders ruhig zu halten. Am besten verwendet man daher ein Stativ. Während es bei Langzeitaufnahmen mit Lichtern möglichst dunkel sein soll, ist für kreative Spielerein mit fließendem Wasser ausreichend Tageslicht erforderlich. 

Für kreative Spielerein mit fließendem Wasser ist ausreichend Tageslicht erforderlich.
Bild: Content Creation GmbH
Hacks / Software