04.05.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

LG präsentiert das G7 ThinQ

LG zeigt sein neues Smartphone-Flaggschiff „G7 ThinQ“ mit KI (Künstliche Intelligenz), FullVision-Display und einem so stylischen wie robusten Gehäuse.

LG stellt sein neues Smartphone „G7 ThinQ" mit künstlicher Intelligenz vor.
Foto: LG Electronics

Knipsen mit KI

Fotografieren wird mit dem LG „G7 ThinQ“ zum Genuss: Dank künstlicher Intelligenz erkennt die Kamera nun 19 verschiedene Aufnahmemodi – beim „LG V30S ThinQ" waren es „nur“ acht Modi. Das Smartphone verfügt außerdem über die aktuellen Funktionen von Google Lens, wie z. B. das Identifizieren von Tieren, Pflanzen und Bauwerken. Dazu kann der Benutzer zusätzliche Informationen abrufen oder beispielsweise Termine in den Kalender eintragen. 

LG stellt sein neues Smartphone G7ThinQ mit künstlicher Intelligenz vor.
Foto: LG Electronics

Automatische Anpassung

LG hat sein neues Top-Handy mit einer 16 Megapixel starken Dualkamera und einer 8-MP-Frontkamera ausgestattet. Vor allem Fotografieren bei ungünstigen Lichtverhältnissen macht die Hauptkamera zum Kinderspiel. Die Bilder sind durch einen speziellen KI-Algorithmus und Pixel-Binning (mehrere Pixel werden zu einem großen Pixel zusammengefasst) viermal heller und wirken nicht grobkörnig. Das Smartphone passt die Einstellungen der Kamera automatisch an das Umgebungslicht an.

LG stellt sein neues Smartphone G7ThinQ mit künstlicher Intelligenz vor.
Foto: LG Electronics

Rechenpower und Design

Für die nötige Rechenleistung sorgt die Qualcomm Snapdragon 845 Mobile Plattform, die von 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher flankiert wird. Das FullVision-Display besitzt eine Bildschirmratio von 19,5:9, misst 6,1 Inch (15,5 cm) und überragt seinen Vorgänger damit um rund einen halben Zoll (1,3 cm). Die Auflösung beträgt 3.120 x 1.440 Pixel. Das Display bietet selbst bei hellem Sonnenlicht ausreichend Kontraste. Die Farbtemperatur und die RGB-Werte können händisch angepasst werden.

Schön und robust

Das „G7 ThinQ“ punktet nicht nur mit seinen Leistungsdaten, auch die ästhetische und robuste Hülle mit den polierten Metallkanten sorgt für einen geschmeidigen Look. Das LG-Flaggschiff erfüllt dabei den „MIL-STD 810G“ des US-Militärs, der die Widerstandsfähigkeit von Geräten in extremen Umgebungen misst.

Das neue Smartphone von LG soll ab Juni in den Farben „New Aurora Black“ und „New Platinum Gray“ verfügbar sein.

News