13.06.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
News

Leak: Bauteile des iPhone 8 aufgetaucht

Verbannt Apple die Touch-ID auf seinem nächsten Smartphone-Flaggschiff doch nicht auf die Rückseite des Geräts? Neue Bilder des angeblichen iPhone 8 und eine Patentbewilligung scheinen diese Theorie zu unterstützen.

Insgesamt drei Bauteile sind auf einem neuen Foto zu sehen, das seinen Weg von einem chinesischen Hersteller via Reddit zu MacRumors gefunden hat. Und zwar sind die Front, die Rückseite und das Kameragehäuse eines vermeintlichen iPhone 8 abgebildet. Ins Auge sticht sofort die Frontpartie des Geräts, das ein quasi rahmenloses Display am Smartphone erlaubt – auch als „Edge-to-edge“-Bildschirm bezeichnet. Aussparungen an der Oberseite bieten vermutlich Platz für Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Was auf dem Foto weiters auffällt, ist, dass die Rückseite keine Aussparung für die Touch-ID vorsieht. Das könnte bedeuten, dass Apple den Sensor auf der Vorderseite des Geräts in den Bildschirm integriert – neue Nahrung für das Gerücht, dass das iPhone 8 die Fingerdruck-Erkennung auf der Gerätefront behält. Das dritte Bauteil ist jenes Gehäuse, in dem die Kamera ihren Platz finden wird. Wenn man dem Foto Glauben schenkt, ist im iPhone 8 eine Dualkamera in vertikaler Anordnung verbaut. 

Touch-ID vielleicht im Power-Button?

Der Leak wird von einem beim U.S. Patent and Trademark Office Patents bewilligten Patent, das von Apple eingereicht wurde, zusätzlich gestützt. Denn: Die Unterlagen zeigen eine Skizze von einem Gerät mit einem Knopf an der Oberseite, in dem eine Fingerabdruckerkennung eingebaut werden soll. Laut der Seite PatentlyApple kann daraus geschlossen werden, dass es sich dabei um den Power-Button handelt.

Wann das iPhone 8 genau präsentiert wird, ist noch das Subjekt zahlreicher Spekulationen. Üblicherweise stellt Apple neue Versionen seines Smartphones immer im September vor.