5 Kühltipps fürs Grillen

Vor allem man grillt, muss man die Kühlkette beachten, um gesund zu kochen. Wir geben Ihnen 5 Tipps, damit Ihr Grillgut frisch bleibt.

Sicher Grillen im Sommer.
Foto: los_angela/iStock

1. Die richtige Kühlbox wählen

Um die Kühlkette nicht zu unterbrechen – und Lebensmittel damit möglichst lange frisch und genießbar zu halten – nutzt man am besten eine Kühlbox. Diese gibt es in verschiedenen Varianten und Größen. Von der kleinen, tragbaren Tasche bis zum Trolley für große Mengen. Je nachdem, wieviel Sie zubereiten bzw. einkaufen müssen, greifen Sie zu einer passenden Kühlbox für den Transport.

Kühlboxen halten das Grillgut frisch.
Foto: 4kodiak/iStock

2. Start beim Einkauf

Die Kühlkette soll am besten noch während des Einkaufs gewahrt werden. Gerade an heißen Sommertagen ist es wichtig, Fleisch und leicht verderbliche Lebensmittel vor den hohen Temperaturen zu schützen. Verwahren Sie die Produkte so gut wie möglich in Kühltruhen mit Kühlakkus.

Achten Sie auf den richtigen Transport.
Foto: K Neville/iStock

3. Auf dem Weg zum Grill schützen

Daheim können die Fleischstücke natürlich im Kühlschrak gelagert werden, wenn Sie aber auswärts grillen, gilt dasselbe wie für den Einkauf: Das Grillgut (vor allem Fleisch und Fisch) muss kalt bleiben. Daher gehört das Fleisch auch beim Picknick in eine Kühlbox.

Achten Sie bei Burgern und Ähnlichem besonders auf die richtige Lagerung.
Foto: wundervisuals/iStock

4. Achtung bei Faschiertem

Faschiertes Fleisch ist schon bei normalen Temperaturen ein sehr empfindliches Lebensmittel – im Sommer und bei sehr hohen Temperaturen kann das Grillgut noch leichter verderben. Wer Gerichte mit Faschiertem zubereiten will, wie z.B. Burger oder Ähnliches, sollte daher größte Vorsicht beim Umgang mit dem Fleisch haben und es so lange wie möglich gekühlt lassen.

So bleiben Fleisch und Konsorten frisch.
Foto: margouillatphotos/iStock

5. Salmonellen lieben Wärme

Eine weitere Gefahr bei hohen Temperaturen sind Salmonellen. Die Wärme bietet beste Voraussetzungen für die Bakterien, um sich zu vermehren. Um sicherzugehen, dass Ihr Fleisch frei von den Krankheitserregern ist, halten Sie sich an die 10-70-Regel. Ein Stück Fleisch, das 10 Minuten lang bei 70 Grad gegart wurde, sollte keine lebenden Bakterien mehr in sich tragen.

Hacks / Hardware