Kompakte Retro-Cam: Fujifilm X-T100

Mit der „X-T100“ präsentiert Fujifilm eine kompakte Einstiegs-Systemkamera im coolen Retro-Design.

Kompakte Retro-Cam: Fujifilm X-T100.
Foto: Content Creation GmbH

Auf den ersten Blick wirkt die neue „X-T100“ von Fujifilm wie eine klassische Spiegelreflexkamera aus den 1960er-Jahren. Das Außendesign der gerade einmal 573 Gramm schweren und 12,9 cm breiten Kamera ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und hebt die 24-Megapixel-Systemkamera optisch aus der Masse der kompakten Digitalkameras hervor.

Scharf und detailreich

Das Herzstück der „X-T100“ ist der Sensor im APS-C-Format und einer Größe von 15,7 x 23,5 Millimetern, der in ähnlicher Form auch im Schwestermodell „X-A5“ verbaut ist. Hier wie dort sind detailreiche Bilder das Resultat. Auch bei wenig Licht gibt sich das Einsteiger-Modell keine Blöße und liefert bis ISO 6400 scharfe Aufnahmen. Für lässige Schnappschüsse unterwegs bietet der Autofokus der „X-T100“ ausreichend Geschwindigkeit: Bei Tageslicht löst er nach 0,20 Sekunden, bei schlechter Beleuchtung nach 0,25 Sekunden aus. Sowohl das Einschalten, als auch das Aktivieren aus dem Standby-Modus dauert jeweils rund zwei Sekunden.

Mit der „X-T100“ präsentiert Fujifilm eine kompakte Einstiegs-Systemkamera im coolen Retro-Design.
Foto: Content Creation GmbH

Doppel-Klapp-Display

Ein Hingucker ist das doppelt ausklappbare Display auf der Rückseite. Für Selfies lässt sich der Monitor um bis zu 180 Grad nach vorne klappen. Der Sucher bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und eine Vergrößerung um den Faktor 0,62. In Sachen Bedienung gibt sich die „X-T100“ klassisch. Über ein Programmwahlrad und zwei Einstellräder werden die wichtigsten Einstellungen vorgenommen. Detailliertere Setups können über das Menü erreicht werden, beispielsweise die Auswahl des gewünschten Autofokus-Modus.

4K-Videos

Auch für Videoaufnahmen ist die kleine Systemkamera von Fujifilm geeignet. Bei der Qualität stehen sowohl Full HD mit 60 Bildern pro Sekunde, als auch 4K mit 15 Bildern pro Sekunde zur Auswahl. Video- und Fotoaufnahmen können wahlweise per Bluetooth oder WLAN an das Smartphone übertragen werden. Mit der dazugehörigen App für iOS oder Android ist es auch möglich, die „X-T100“ bequem aus der Distanz zu steuern.  

Outdoor / Gadgets