Saisonales Kochen ist in: Das sind die Vorteile

Saisonal und regional ist nachhaltig und gut: Der Trend zum Kochen nach jahreszeitlichem Angebot findet immer mehr Anhänger. Wir zeigen die Vorteile dieser Küche.

Gemeinsam kochen.
Foto: nensuria/iStock

Vier Jahreszeiten

Nachhaltigkeit bedeutet auch: So wenig Essensverschwendung wie möglich und ein Plus an Regionalität. Wer sich beim Einkaufen und Kochen nach dem hiesigen Angebot richtet, der tut nicht nur der Umwelt, der lokalen Wirtschaft und der eigenen Gesundheit was Gutes, sondern sorgt auch für mehr Geschmack auf dem Teller. Wir fassen die Vorteile des saisonalen Kochens zusammen:

Saisonales Kochen.
Foto: StefaNikolic/iStock

1. Vorteil: Gut für die Umwelt

Gemüse und Obst der Saison wird in der Regel klimaschonender produziert, denn es muss nicht in Treibhäusern, unter künstlichem Licht und Plastikbahnen angepflanzt werden. Produkte aus der Region, auch z. B. Fisch und Fleisch, benötigen zudem keine langen Transportwege. Wer also darauf achtet, dass regionale, saisonale Produkte in Einkaufswagen oder -tasche landen, der trägt zum Klimaschutz bei.

Forellen.
Foto: fcafotodigital/iStock

2. Vorteil: Gut für die Wirtschaft

Exotische Lebensmittel sind meist teurer als solche, die bei uns angebaut werden können. Letztere müssen nicht weit transportiert werden und kommen auf den Markt, wenn sie reif sind – und dann in großen Mengen. Damit sind sie auch günstiger als zugelieferte, was sich wiederum positiv in der eigenen Geldbörse bemerkbar macht. Zusätzliches Plus: Ein regionaler Einkauf stärkt die lokale Wirtschaft.

Obst und Gemüse vom Markt.
Foto: Imgorthand/iStock

3. Vorteil: Gut für die Gesundheit

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass am Feld angebautes, von der Sonne gereiftes Gemüse und Obst nahrhafter ist als weit gereistes. Es enthält einfach mehr Vitamine und Mineralstoffe. Ebenso verhält es sich mit Fisch und Fleisch: In Freilandhaltung, regional aufgezogen lebt das Tier am gesündesten – ist deshalb auch später für uns gut. Wird stets saisonal gekocht, ernährt man sich also abwechslungsreich und besonders gesund.

Saisonal einkaufen.
Foto: seb_ra/iStock

4. Vorteil: Gut im Geschmack

An der frischen Luft und mit ausreichend Licht gereift, schmecken Produkte vom Feld, Strauch und Baum einfach besonders gut. Das Fruchtfleisch ist meist dichter, beinhaltet etwas weniger Wasser und ist deshalb einfach schmackhafter. Bei Fisch und Fleisch, das aus Freilandhaltung stammt bzw. wild gelebt hat, verhält es sich ebenso. Das macht sich natürlich später auch auf dem Teller bemerkbar.

Gadgets / Indoor