18.06.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Gadgets / Indoor

Klimageräte: So bleiben Sie cool

Der Hitze entgegen: Mit modernen Allroundgeräten schaffen Sie ein gutes Raumklima und behalten an heißen Sommertagen einen kühlen Kopf.

Laut Hundertjährigem Kalender und den Meteorologen wird der Sommer 2017 heiß und trocken. Das ist zwar schön, die Hitze draußen kann aber auch dazu führen, dass es am Arbeitsplatz oder im Schlafzimmer zu warm ist – und darunter leidet nicht nur die Schlafqualität und das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch der Arbeitseifer.

Die richtige Temperatur

Einerseits kann durch richtiges Lüftungsverhalten samt einem durchdachten Einsatz von Jalousien oder Sonnensegeln schon einiges bewirkt werden. Bei langanhaltenden Hitzeperioden hilft allerdings nur eine effiziente Kühlung.

Dabei lautet die wichtigste Faustregel: Einen Raum nie mehr kühlen, als man ihn auch im Winter heizen würde. Im Wohnzimmer sollte es zwischen 20° bis 23° Celsius, in der Küche und im Schlafzimmer zwischen 17° und 20° Celsius haben.

Bei Bedarf schnell zur Hand, danach rasch verstaubar.
Foto: De Longhi

Gute Luft

Mobile Klimageräte können aber nicht nur kühlen, sondern auch Gerüche und Schadstoffe aus der Luft filtern. Beides wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden und unseren Schlaf aus. Zu beachten ist, dass ein kühler Luftzug nie direkt auf uns einwirken sollte, da sonst ein steifer Nacken oder Halskratzen droht.

Letzterem können Sie entgegenwirken, indem Sie für ausreichende Luftfeuchtigkeit sorgen, beispielsweise mit einem Luftreiniger oder einem Luftwäscher. Ideal sind zwischen 40% und 60%, denn untern 30% beginnen die Schleimhäute auszutrocknen.

Die neuesten Modelle an mobilen Ventilatoren und Geräten können am Ende des Sommers wieder ganz einfach und ohne großen Aufwand verstaut werden – oder sind mit einer Heizfunktion ausgestattet und damit auch für den Winter geeignet.