Kamera im Close-up: Nikon Z 6

Die „Nikon Z 6“ ist eine hochwertige Systemkamera, die vor allem durch ihre Lichtstärke und Ausstattung überzeugen kann.

Kamera im Close-up: „Nikon Z 6“.
Bild: content Creation GmbH

Super-Kamera

Die High-End-Systemkamera „Nikon Z 6“ ist mit einem rückwärtig belichteten 24,5-Megapixel-CMOS-Vollformatsensor ausgestattet, der besonders viel Licht einfängt und für eine hohe Detailfülle auf den Fotos sorgt. Zusätzlich bewirkt der 55 mm große Durchmesser des Bajonetts, dass noch mehr Licht den Weg in die Kamera findet.

Die High-End-Systemkamera „Nikon Z 6“ ist mir einem rückwärtig belichteten 24,5-Megapixel-CMOS-Vollformatsensor ausgestattet
Bild: Content Creation GmbH

Ideales Reisezoom

Die Nikon-Objektive überzeugen durch erstklassig optische Konstruktion. Sie fokussieren nahezu lautlos und ermöglichen einen faszinierenden Bokeh-Effekt. Mit dem praktischen Reisezoom-Objektiv ist man unterwegs bestens gerüstet, um entfernte Motive scharf und in bestem Licht dazustellen. 

e Nikon-Objektive überzeugen durch erstklassig optische Konstruktion.
Bild: Content Creation GmbH

Optimale Konnektivität

Eine Verbindung mit der „Nikon Z 6“ gelingt über mehrere Methoden. Über die superschnelle USB-Typ-C-Buchse können Bilder flott auf einen PC übertragen werden. Alternativ nutzt man Bluetooth oder WLAN, wobei letzteres auch zur Fernsteuerung über das Smartphone genutzt werden kann. 

Eine Verbindung mit der „Nikon Z 6“ gelingt über mehrere Methoden.
Bild: Content Creation GmbH

Full-Speed beim Fotografieren

Das Speicherkartenfach der Kamera bietet Platz für eine XQD-Karte. Je nach Speicherkarte sind enorm hohe Übertragungsraten möglich, das nicht nur hochauflösende Serienaufnahmen sondern auch dauerhaftes Filmen in 4K erlaubt. 

s Speicherkartenfach der Kamera bietet Platz für eine XQD-Karte.
Bild: Content Creation GmbH
Gadgets / Outdoor