12.02.2019 von: Saturn Tech News Redaktion

Der „Roomba i7+“ mit Entladestation

Der neue Staubsauger-Roboter von iRobot nimmt Ihnen noch mehr Arbeit ab. In der neuen Entladestation wird aufgesaugter Unrat sicher, fest verschlossen und ohne Ihr Zutun entsorgt.

Der neue Staubsaugerroboter von iRobot.
Foto: iRobot

Ein neuer Komfort

Vom High-End-Produkt zum alltäglichen Haushaltshelfer: Vor allem für Haushalte, in denen alle Mitglieder berufstätig sind, ist ein Staubsaugerroboter ein wahrer Segen. Anfangs noch ein Luxus-Gerät, wird er in immer mehr Wohnungen und Häusern zum Standard. Weshalb sich iRobot für den neuen „Roomba“ ein ganz besonderes Feature ausgedacht hat. Die neue „CleanBase“-Ladestation lädt Ihren Haushaltsroboter nicht nur auf, sondern entleert ihn auch. Das tägliche bzw. regelmäßige Leeren des Staubsaugers fällt somit weg.

„Roomba i7+“ kann mit der „CleanBase“ automatisch entleert werden.
Foto: iRobot

Den Sauger leeren

Nach einer erfolgreichen Saug-Tour durch Ihr Eigenheim begibt sich der „Roomba i7+“ zurück an seine Ladestation. Die „CleanBase“ sorgt nun dafür, dass Ihr Staubsauger sofort wieder einsatzbereit ist. Die Ladestation entnimmt dem „Roomba“ den aufgesaugten Inhalt in einem geschlossenen System. Sie müssen also keine Angst haben, dass bereits aufgesaugte Fusseln und Konsorten wieder in die Luft (und letzten Endes auf den Boden) geraten. Der Staubbehälter des Saugroboters kann auf diese Weise bis zu 30 Mal entleert werden, bevor Sie den Beutel der Ladestation austauschen müssen.

Über die dazugehörige App können Sie den Roboter auch unterwegs steuern.
Foto: iRobot

Eine Karte im Kopf

Der „Roomba i7+“ zeichnet bei seinen Saug-Durchgängen in den eigenen vier Wänden eine Karte Ihrer Behausung. Bis zu zehn verschiedene Grundrisse kann das kleine Gadget speichern, weshalb auch der Einsatz in mehreren Etagen kein Problem ist. Sie können zudem bestimmen, dass gewisse Räume einzeln gereinigt werden sollen – besonders praktisch, wenn man Besuch erwartet und Gästezimmer oder Esszimmer noch kurzfristig besonders sauber haben will. Über die dazugehörige App (für Android und iOS) können Sie Ihrem Haushaltsroboter auch unterwegs Aufgaben zuteilen und ihn an die Arbeit schicken.

Gadgets / Indoor