29.11.2017 von: Saturn Tech News Redaktion

iPhone 8: Auflösung von Videoaufnahmen einstellen

Die Kamera ist ohne Zweifel eines der Highlights des neuen „iPhone 8“. So lässt sich die Qualität der Videoaufnahmen anpassen.

iPhone 8: Auflösung von Videoaufnahmen einstellen.
Foto: Content Creation GmbH

Im direkten Vergleich zur Dual-Kamera des größeren „iPhone 8 Plus“ wirkt die Linse des ebenfalls neuen „iPhone 8“ fast ein wenig unscheinbar. Doch dadurch sollte man sich nicht täuschen lassen. Im Gegenteil: Vor allem bei Videoaufnahmen spielt die 12-Megapixel-Kamera ihre Stärken voll aus. 

So verändert man die Qualität von Videoaufnahmen mit dem iPhone 8.
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple

Bis zu 60 Bilder pro Sekunde

Praktisch: Je nach Wunsch lässt sich die Aufnahmequalität von Videos an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Die höchste Qualität, bei der Videos in 4K-Auflösung sowie 60 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, benötigt dementsprechend viel Speicher – etwa 400 Megabyte pro Minute. 

Eingestellt wird die Aufnahmequalität in iOS 11 unter „Einstellungen“, „Kamera“, und „Videos aufnehmen“.
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple

Speicherplatz als Kriterium

Wer sparsamer mit dem internen Speicher des „iPhone 8“ umgehen möchte oder einfach mit einer geringeren Auflösung sein Auslangen findet, kann beispielsweise Videos auch in 720p HD-Qualität aufnehmen. Eine Minute Film benötigt dann vergleichsweise geringe 40 Megabyte. Eingestellt wird die Aufnahmequalität in iOS 11 unter „Einstellungen“, „Kamera“, und „Videos aufnehmen“.

Gadgets