iPad Pro: 5 neue, coole Features

Mit dem neuen „iPad Pro“ hat Apple kürzlich die neueste Generation seines leistungsstärksten Tablets vorgestellt. Wir haben jene Features genauer unter die Lupe genommen, die bei der Keynote in New York City etwas unter den Tisch gefallen sind.

iPad Pro: 5 neue, coole Features.
Foto: Apple Inc., asbe/iStock

Das neue, randlose Design, das hochauflösende Liquid Retina-Display, der Apple Pencil oder die Smart Folio-Tastatur – diese Spezifikationen sind den Apple-Fans nach der Vorstellung des „iPad Pro“ in Erinnerung geblieben. Doch es gibt noch viel mehr Gründe, warum die Neuauflage das beste iPad aller Zeiten ist.

1. TrueDepth Kamera

Das neue „iPad Pro“ besitzt die gleiche TrueDepth Kamera, wie sie auch die aktuellen iPhone-Modelle von Apple verbaut haben. Diese bietet mit einer Auflösung von sieben Megapixel nicht nur eine tolle Auflösung für Selfies und Video-Telefonate, sondern ermöglicht auch Face ID – also das Entsperren des Geräts mit dem Gesicht. Das funktioniert übrigens sowohl im Hoch- , als auch im Querformat und macht den bisherigen Home Button überflüssig.

1. TrueDepth Kamera
Foto: Apple Inc.

2. Optische Bildstabilisierung

Auch die Hauptkamera auf der Rückseite wurde deutlich aufgewertet: Neben einer Auflösung von 12 Megapixeln und dem True Tone Blitz gefällt uns vor allem die optische Bildstabilisierung, die hochauflösende Fotos und 4K-Videos so gut wie verwacklungsfrei macht. 

2. Optische Bildstabilisierung
Foto: Apple Inc.

3. Vier-Lautsprecher-Audio

Neben den optischen Vorzügen des neuen Liquid Retina Displays fällt es kaum auf, dass das neue „iPad Pro“ auch vier Lautsprecher bietet. Vor allem Film- und Serienfans, die das Apple-Tablet für dein ein- oder anderen ausgedehnten Serienabend nutzen möchten, werden den ausgewogenen, satten Klang lieben. 

3. Vier-Lautsprecher-Audio
Foto: Apple Inc.

4. Der neue USB-C-Anschluss

Der Wechsel vom obligatorischen Lightning-Port hin zum USB-C-Anschluss gleicht einer kleinen Revolution. Damit macht das „iPad Pro“ den entscheidenden Schritt hin zu einer von den Fans seit langem herbeigesehnten, kompatibleren Zukunft. Externe Geräte wie Kameras und Monitore (bis 5K-Qualität) können angeschlossen werden. Cool: USB-C erlaubt auch das Aufladen anderer Geräte. 

4. Der neue USB-C-Anschluss
Foto: Apple Inc.

5. Aus für den Kopfhörer-Anschluss

Zugegeben, man kann darüber streiten, ob der Wegfall der guten, alten Klinke nun ein Fortschritt oder ein Drama ist. Auffallend war auf jeden Fall, dass diese Tatsache während der Keynote für vergleichsweise wenig Aufsehen gesorgt hat. Der ab sofort notwendige USB-C -auf-3,5-mm-Klinkenanschluss-Adapter ist auf jeden Fall nicht im Lieferumfang des neuen „iPad Pro“ enthalten.

Gadgets / Indoor