iOS 13: So haben Sie das Kontrollzentrum im Griff

Das Kontrollzentrum hat sich im Laufe der vielen iOS-Versionen stets oft verändert. Hier finden Sie heraus, wie Sie das Zugriffsmenü unter iOS 13 steuern.

Das steckt im Kontrollzentrum von iOS 13.
Foto: Content Creation GmbH

Grundlegende Funktionen

Das Kontrollmenü unter iOS 13 lässt sich öffnen indem Sie auf einem iPhone (älter als das „iPhone X“) von unten nach oben wischen. Ab dem „iPhone X“ und iPad streichen Sie von oben rechts nach unten. Sie können bestimmen, welche Funktionen und Steuerelemente im Kontrollmenü angezeigt werden. Öffnen Sie hierzu die Einstellungen und wählen Sie den Menüpunkt „Kontrollzentrum“. Tippen Sie auf „Steuerelemente anpassen“ und Sie können Anwendungen hinzufügen oder entfernen.

Das Menü lässt sich personalisieren.
Screenshot: Content Creation GmbH via Apple Inc.

Schnelle Einstellungen

Einige Optionen lassen sich im Kontrollzentrum besonders schnell aktivieren beziehungsweise deaktivieren. Im linken oberen Bereich finden Sie Netzwerk-Optionen. Dort können Sie den Flug-Modus bzw. die mobile Datennutzung mit einem Tippen deaktivieren oder aktivieren. Halten Sie das WLAN-Symbol gedrückt, können Sie zwischen verschiedenen Netzwerken wechseln. Auch Bluetooth oder AirDrop lassen sich hier steuern. Rechts oben im Kontrollzentrum finden Sie Audio-Optionen. Hier können Sie Songs abspielen, überspringen, die Lautstärke einstellen und verschiedene Ausgabegeräte (Smartphone, Lautsprecher, Kopfhörer etc.) wählen.

Sie haben Zugriff auf WLAN- und Audio-Optionen.
Screenshot: Content Creation GmbH via Apple Inc.

Weitere Funktionen

Je nachdem, welche zusätzlichen Anwendungen Sie im Kontrollzentrum angehaftet haben, finden Sie verschiedene Funktionen. Hier gibt es etwa Optionen für einen Dunkel-Modus, einen „Nicht Stören“-Modus, der Anrufe und Benachrichtigungen stummschaltet. Im Stromspar-Modus verbraucht Ihr Smartphone weniger Energie und mit dem „Geführten Zugriff“ können Sie bestimmen, auf welche Apps und Funktionen ein Anwender Zugriff hat, wenn Sie Ihr Smartphone jemandem ausleihen. Wollen Sie eine Idee auf die Schnelle festhalten: Mit „Sprachmemo“ können Sie Ihren Geistesblitz aufnehmen und speichern.

Hacks / Software