iOS 13: Fünf geheime Features

Während der neue Dunkelmodus, die verbesserte Fotos-App oder auch die innovativen Funktionen der Erinnerungen-App sofort auffallen, verstecken sich viele spannende Features von iOS 13 teilweise tief im System. Die folgenden fünf geheimen Funktionen sollte man auf jeden Fall kennen.

Diese fünf geheimen Features von iOS 13 muss man kennen.
Foto: Apple Inc.

3D Touch für alle

Seit dem iPhone 6s führte Apple 3D Touch ein. Mit dem iPhone XR verabschiedete sich Apple wieder von der Technologie. Installiert man iOS 13, so wird der von 3D Touch bekannte feste Druck von einem langen Druck mit der Fingerspitze ersetzt. Das heißt, auf Geräten ohne der drucksensiblen Display-Technologie sind nun ebenfalls Funktionen verfügbar, die bis dato nur mittels 3D Touch aktiviert werden konnten.

Optimiertes Laden

Ein besonders spannendes Feature von iOS 13 ist „Optimiertes Laden der Batterie“, das unter „Einstellungen“, „Batterie“ und dort im Menü „Batteriezustand“ aktiviert werden kann. Dadurch wird das iPhone standardmäßig bis 80 Prozent der Kapazität geladen und merkt sich im Verlauf der Nutzung den typischen Tagesrhythmus des Nutzers — und ist dann garantiert am Morgen beim Aufstehen voll geladen, ohne dass das Gerät bis auf 100 Prozent geladen wird, was die Akku-Leistung langfristig beeinträchtigen würde. 

Optimiertes Laden
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple Inc.

Unbekannte Anrufer und Absender stummschalten

Unbekannte Anrufer können ebenso nerven wie Nachrichten von unbekannten Absendern. iOS 13 hat für beide Probleme eine äußerst komfortable Lösung parat: Öffnet man das Menü „Telefon“ in den Einstellungen und scrollt ein wenig nach unten, findet man die Möglichkeiten, unbekannte Anrufer stumm zu schalten. In der Folge werden Anrufer, deren Nummern sich nicht in der Kontaktliste befinden, stummgeschaltet und automatisch an die Voicemail weitergeleitet. Die gleiche Möglichkeit gibt es übrigens auch für iMessage in den Nachrichten-Einstellungen.

Unbekannte Anrufer und Absender stummschalten
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple Inc.

Dokumente scannen

Schon bisher war es möglich, mit dem iPhone Dokumente einzuscannen. Allerdings war dieses Features bislang auf die Notizen-App beschränkt, was das Einfügen des betreffenden Dokuments in andere Apps etwas erschwerte. Mit iOS 13 ist die Scan-Funktion auch in Mail, Erinnerungen und in der Dateien-App verfügbar.

Dokumente scannen
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple Inc.

QuickPath-Tastatur

Das ultraschnelle Tippen mittels streichenden Bewegungen hat Drittanbieter-Keyboard-Apps wie beispielsweise SwiftKey äußerst erfolgreich gemacht. iOS 13 integriert dieses beliebte Feature nun in die standardmäßige Systemtastatur. Wer möchte, kann die Streich-Tastatur unter „Einstellungen“, „Allgemein“ und „Tastatur“ auch deaktivieren.

QuickPath-Tastatur
Foto: Apple Inc.
Hacks / Software