iOS 12: Neue Effekte für FaceTime & Co.

In seinem neuesten Betriebssystem für Mobilgeräte hat Apple seine Apps um ein paar lustige Funktionen erweitert. Das sind die coolen Effekte in „iOS 12“.

Das sind die coolen neuen Effekte in iOS 12 für FaceTime und iMessage.
Foto: Apple Inc., Content Creation GmbH

Memojis direkt in Nachrichten

Auf „iPhone X“, „iPhone XR“, „iPhone XS“ und „iPhone XS Max“ können Botschaften nun mit neuen personalisierbaren Memoji-Charakteren überbracht werden. Zu den bestehenden Gesichtern von Fuchs, Hund und Co. gesellen sich ab sofort T-Rex, Geist, Koala und Tiger. In „iOS 12“ können Memojis jetzt direkt in der Nachricht erstellt und an den Benutzer angepasst werden. Eine speziell entwickelte Zwinker- und Zungenerkennung sorgt dafür, dass das Cartoon-Selbst nun noch mehr Facetten der Mimik erfassen und umsetzen kann.

Die neuen Effekte abrufen

Wer in der App „Nachrichten“ die Kamera aktiviert, findet in „iOS 12“ jetzt ein neues Symbol: Ein Stern links neben dem Auslöser, der eine Auswahl mit Filtern (z. B. „Comic“ und „Aquarell“), Stickern, Text- sowie Farbeffekten, Animojis und Memojis öffnet. Letztere legen sich wie eine Maske über das Gesicht des Benutzers. Farben, Texte und Sticker (aus den „iMessage“-Stickerpaketen) sind frei platzierbar. 

Voraussetzung

Wer in den Genuss der neuen Extras kommen möchte, muss auf seinem iOS-Gerät (iPad oder iPhone) das neue Apple-Betriebssystem „iOS 12“ installiert haben. 

Software / Hacks