06.12.2017 von: Saturn Tech News Redaktion

iOS 11: Drag and Drop in der Foto-App

Mit der Einführung von iOS 11 bringt Apple Drag & Drop auf das iPhone. Vor allem in der Foto-App hat die intuitive Bedienung spürbare Vorteile.

iOS 11: Drag and Drop in der Foto-App.
Foto: Content Creation GmbH

Drag & Drop – also das einfache Verschieben von Objekten – ist auf dem PC bzw. Mac seit jeher eine der wichtigsten und intuitivsten Funktionen. Und hat den traditionellen Weg über die diversen Menüs fast vollständig verdrängt.

Intuitive Funktion

Seit dem Update auf die neueste Version von iOS für iPhone und iPad ist Drag & Drop nun endlich auch auf den mobilen Geräten mit Touchscreen verfügbar. Neben der neuen App „Dateien“ bietet sich vor allem die Foto-App als perfektes Anwendungsfeld für Drag and Drop an. 

Ideal für Foto-App

In der Praxis funktioniert das so: Einfach das gewünschte Objekt – in diesem Fall also ein Foto – mit dem Finger berühren. Das Foto ist in der Folge quasi an die Fingerspitze angepinnt und kann beispielsweise in andere Foto-Ordner verschoben werden, indem man es dort auslässt. Einziger kleiner Wehmutstropfen an dem neuen Feature: Im Gegensatz zum iPad, wo Drag and Drop im Splitscreenmodus sogar zwischen mehreren Apps funktioniert, kann man Objekte beispielsweise auf dem iPhone 8 nur innerhalb einer App verschieben. 

Gadgets / Outdoor