16.04.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Intel Core i9: Generation 8 mit maximaler Power

Mit dem neuen Core i9-Prozessor der 8. Generation stellt Intel die bisher schnellste CPU für Laptops vor. Sechs Kerne sorgen für 30 Prozent mehr Leistung, zudem kann der Chip übertaktet werden.

Foto: Intel

Seine sechs Prozessorkerne und zwölf Threads machen den „Core i9-8950HK“ laut Intel bei jeder Aufgabe um mindestens 30 Prozent schneller als der zum Vergleich herangezogene „Core i7-7820HK“. Bei der Verarbeitung von 4K-Videos soll die Performance sogar um  59 Prozent steigen, Gamer dürfen sich über eine Leistungsgewinn von 41 Prozent freuen. 

Neue Intel Core i9-Prozessoren der 8. Generation für 30 Prozent mehr Leistung bei Laptops.
Foto: Intel

Übertaktung möglich

Speziell für Fans von Computerspielen auf mobilen Rechnern interessant: Als erster Prozessor ist der neue Core i9-Prozessor mit einer Overclocking-Funktion ausgestattet. Die CPU kann also übertaktet werden. Dank des „Intel Thermal Velocity Boost“ (TVB) lässt sich die Taktrate des Prozessor so um bis zu 200 MHz steigern, sofern dessen Temperatur dies zulässt. Die maximale Taktfrequenz beträgt damit 4,8 GHz. Doch nicht nur beim Spielen, auch bei Virtual Reality-Anwendungen soll sich das Leistungsplus positiv bemerkbar machen. Mit der kommenden 8. Generation soll die Leistung eines Laptops im VR-Bereich mit jener eines Desktop-Rechners gleichziehen.

Zusätzliche Kerne auch bei Desktops

Doch auch die bestehenden Prozessoren Core i7, Core i5 und Core i3 erhalten laut Hersteller zusätzliche Kerne – etwa der Core i5 mit vier Kernen und acht Threads. Auch die Desktop-Varianten bekommen mehr Leistung: Hier haben der Core i5-Chip mit sechs sowie die Core i3-CPU mit vier Kernen um jeweils zwei Kerne mehr als die Vorgänger-Modelle. Die Basis für die neuen Prozessoren bildet die sogenannte „Coffee Lake“-Mikroarchitektur. 

Als erster Prozessor ist der neue Core i9-Prozessor mit einer Overclocking-Funktion ausgestattet.
Foto: Intel

Intel Optane

 

Eine völlig neue Core-Plattform bildet der Intel Optane-Speicher. Diese neue Flash-Technologie ermöglicht schnellere Ladevorgänge von einer zweiten Festplatte sowie deutlich beschleunigtes Caching (also dem Zwischenspeichern von laufenden Rechenprozessen). Last, but not least, ermöglicht die ebenfalls angekündigte Intel 300 Series eine Verdoppelung der Übertragungsraten bei drahtlosen Netzwerken. Vorausgesetzt, der bestehende Router unterstützt den 160 MHz-Standard.

News