IFA: Ultraflaches Notebook „Swift“ von Acer präsentiert

Weniger als einen Zentimeter hoch: Acer hat auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin mit dem „Swift 7“ eine neue, ultraschlanke Notebook-Serie eingeläutet.

IFA: Flache Notebookserie  „Swift“ von Acer präsentiert
Foto: Content Creation GmbH

„Swift 7“

Mit einem Gewicht von 1.100 Gramm und einer Höhe von weniger als einem Zentimeter (9,98 Millimeter) präsentiert sich das Notebook „Swift 7“ von seiner schlanken Seite. Dennoch ist das Flaggschiff der neuen Notebook-Serie sehr robust: Es verfügt über ein solides Voll-Aluminium-Gehäuse und „Corning Gorilla Glas" und kann damit auch einen Outdoor-Trip unbeschadet überstehen. 

Das Display ist mit 13,3 Zoll (33,7 Zentimeter) fein bemessen und kann perfekt Full-HD-Videos wiedergeben. Im Inneren schlägt ein Intel-Core-Prozessor der siebten Generation, außerdem sind SSD-Festplatten und 8 GB RAM verbaut. Als Anschlüsse stehen zwei integrierte USB-Type-C-Anschlüsse bereit. Mit einer Batterielaufzeit von rund neun Stunden ist es auch auf längeren Ausflügen ein guter Begleiter. 

Weiters wurden noch das auf Studenten abgestimmte „Swift 1“, das vor allem auf mobile Verwendung ausgerichtet ist, und die leichten, aber gut ausgestatteten „Swift 3“- und „Swift 5“-Modelle präsentiert.

Bilder der Acer „Swift"-Serie

„Spin 7“

Auch auf dem Convertible-Sektor hat Acer eine neue – ultraflache – Serie vorgesellt: „Spin“. Mit nur 10,98 Millimeter zählt das „Spin 7" zu den flachsten Vertretern seines Genres. Weitere Highlights sind ein 14-Zoll-Touchscreen (35,5 Zentimeter), Full-HD-Auflösung und ein kraftvoller Intel-Core- i7-Prozessor.

Bilder der Acer „Spin"-Serie

Acer „Predator"

Außerdem hat Acer auf der IFA einen Prototypen des Gaming-Laptops „Predator" gezeigt, der mit einem 21-Zoll-Schirm (53,3 Zentimeter), 64 GB RAM, Augentracking und zwei NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikprozessoren daherkommt. Erhältlich soll das Power-Gerät frühestens im Dezember sein.

Acer Predator
Foto: Content Creation GmbH
Gadgets / Outdoor