IFA: Navi speziell für Roller von TomTom

TomTom hat mit seinem „VIO“ auf der IFA das weltweit erste Navigationsgerät für Roller vorgestellt.

Das weltweit erste Navigationsgerät für Roller: VIO von TomTom.
Foto: TomTom

Beim „TomTom VIO“ wurde viel Augenmerk auf die Funktionen gelegt, aber auch das Styling ist definitiv nicht zu kurz gekommen. Das runde Display ist wetterfest und bietet einen feinen Überblick über die Anweisungen des Navis. Der Touchscreen kann auch mit Handschuhen gut bedient werden – das Smartphone bleibt geschützt in der Jackentasche. 

Video: TomTom „VIO"

Kein umständliches Hantieren

Eingehende Anrufe können entweder über ein im Helm eingebautes Bluetooth-Audiosystem oder über die Handy-Kopfhörer angenommen werden – die Auswahl kann der Fahrer treffen. Am Bildschirm erscheint außerdem ein Foto des Anrufers, so müssen während der Fahrt keine Namen mühsam entziffert werden. 

Auch in puncto Radarwarnung wurde auf Sicherheit gesetzt: Färbt sich das Display rot, ist der Fahrer zu schnell unterwegs. Wird gebremst, geht der Bildschirm wieder zur Originalfarbe über – aber erst wenn die Höchstgeschwindigkeit unterschritten wurde.

TomTom „VIO"
Foto: TomTom

Farbenfroh geschützt

Das „TomTom VIO“ lässt sich durch Silikonhüllen in sechs verschiedenen Farben vor den Widrigkeiten der Natur und vor kleinen Kollisionen schützen. Auch das Design der App kann an die gewählte Hüllen-Farbe angepasst werden – mit nur wenigen Gesten.

Gadgets / Outdoor