Lenovo präsentiert Yoga Book

Ein kleines Feuerwerk an neuen Produkten hat Lenovo am ersten Tag der IFA präsentiert: Star des Abends war zweifellos das neue „Yoga Book“ mit leuchtender Touch-Tastatur und einem smarten Stift, der Skizzen und die eigene Handschrift in Echtzeit digitalisiert – auch vom Papier aus.

IFA: Lenovo präsentiert Yoga Book
Foto: Lenovo

Mit seinem 10,1 Zoll-Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln wirkt das „Lenovo Yoga Book“ auf den ersten Blick wie ein normaler Laptop. Doch schnell wird klar: Hier ist alles anders. Denn anstatt einer physischen Tastatur besitzt das neue „Yoga Book“ eine Touch-Tastatur, die erst aktiviert wird, wenn man anfängt zu tippen. Dann leuchten die virtuellen Tasten auf – und funktionieren ebenso tadellos wie eine „normale“ Tastatur.

„Stylus“: Intelligenter Alleskönner
Foto: Lenovo

„Stylus“: Intelligenter Alleskönner

Mindestens ebenso spannend ist aber der dazugehörige Stift, den Lenovo „Stylus“ nennt: Dieser kann einerseits dazu verwendet werden, um auf dem Touchscreen, auf dem die Tastatur dann ausgeblendet wird, zu schreiben oder zu zeichnen. Die Aktion des „Stylus“ wird dabei in Echtzeit auf das Display übertragen – sogar, wenn man auf Papier schreibt. Dazu muss man lediglich die Mine des „Stylus“ wechseln. In der Folge hat man stets eine digitalisierte Variante der auf Papier verewigten Notiz oder Skizze.

Als Android- oder Windows 10-Version
Foto: Lenovo

Als Android- oder Windows 10-Version

Das „Yoga Book“ ist mit einem Intel Atom x5-Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB Speicher ausgerüstet und kann wahlweise mit Android oder Windows 10 geordert werden. Die Akkulaufzeit des 9,6 Millimeter dünnen und nur 680 Gramm schweren Geräts beträgt satte 15 Stunden.

Neuer Hasselblad-Mod für das Moto Z

Doch das „Yoga Book“ ist natürlich nicht die einzige Neuigkeit, die Lenovo mit auf die IFA gebracht hat: So bekommt das Smartphone „Moto Z“ gleich zwei neue, sogenannte „Mods“ verpasst. Für den „Hasselblad True Zoom“-Mod hat Moto die weltberühmte Kamera-Schmiede aus Schweden als Partner gewonnen. Das Resultat ist ein Mod, der dem Handy unter anderem mit einen 10-fachen optischen Zoom, einem Xenon-Blitz und RAW-Fotografie aufwertet. Als „Moto Z Play“ wiederum verfügt es über beeindruckende 50 Stunden Akku-Laufzeit, einen 2.0 GHz octa-core-Prozessor, 3 GB RAM und ein 5,5-Zoll 1080 HD-Super-AMOLED-Display für maximalen Gaming-Fun.

Neuer Hasselblad-Mod für das Moto Z
Foto: Lenovo

Yoga910 und Yoga Tab 3 Plus

Weitere Neuerung des Abends ist der ultradünne „Yoga 910“ Convertible-Laptop mit einem Intel Core i7 Prozessor und einem Display mit wahlweise Full-HD- oder 4K-Auflösung. Der Yoga910 kann wunschgemäß als klassischer Laptop oder Tablet verwendet werden und bietet 15,5 Stunden Akku-Power und Dolby Audio. Komplettiert wird das Angebot vom neuesten „Yoga Tab 3“ mit einem 10,1-Zoll-2K-Display und über 18 Stunden Akkulaufzeit.

Der ultradünne „Yoga 910“ Convertible-Laptop mit einem Intel Core i7 Prozessor und einem Display mit wahlweise Full-HD oder 4K-Auflösung.
Foto: Lenovo
Gadgets / Outdoor