IFA 2018: Samsung stellt 8K-Fernseher vor

Samsung Electronics hat auf der Technikmesse seinen ersten 8K-Fernseher und einen Curved Monitor mit QLED-Technologie und Thunderbolt-3-Schnitstelle gezeigt.

IFA 2018: Samsung stellt 8K-Fernseher vor.
Foto: Samsung

Erster 8K-TV von Samsung

Der Hersteller hat auf der IFA 2018 mit der „Q900“-Serie seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt. Die neue QLED-Reihe wird in drei Größen aufgelegt: 65 Zoll (163 cm), 75 Zoll (189 cm) und 85 Zoll (216 cm). Hohe Bildqualität versprechen neben der vierfachen 4K-Auflösung ein Helligkeitswert von bis zu 4.000 Nits (beim 85-Zoll-Modell) sowie ein tiefes Schwarz, das durch die „Direct Full Array Elite“-Technologie erreicht wird. Zudem sorgt der „Quantum Prozessor“ für HDR-Qualität („HDR10+“) des Bildes. Plus: Der vom Modell „The Frame“ bekannte „Ambient Mode“ sowie die „One Invisible Connection“ (praktisch unsichtbare Verkabelung) versprechen ein stilvolles Einbinden in die eigenen vier Wände.

„8K-AI-Upscaling"-Technologie

Dem Dilemma, dass derzeit nur wenige 8K-Inhalte verfügbar sind, begegnet Samsung mit der „AI-Upscaling“-Technologie. Diese kann dank Quantum-Prozessor die Bild- und Tonqualität der TV-Signale mit AI („artificial intelligence“ = künstliche Intelligenz) auf 8K hochrechnen. Am 8K-Fernseher werden die Inhalte Bild für Bild in Echtzeit überprüft und bei Bedarf optimiert.

IFA 2018: Das sind die Neuheiten von Samsung.
Foto: Samsung

„Thunderbolt 3“-Monitor

Der neue Curved Monitor „CJ79“ besitzt eine multifunktionale „Thunderbolt 3“-Schnittstelle. Die von Apple und Intel gemeinsam entwickelte Technologie hat eine möglichst schnelle Datenübertragung (derzeit 40 GBit/s) zum Ziel und kann das Senden und Empfangen von Bild-, Ton-, Energie- und Dateninformationen in einer einzigen Schnittstelle bündeln. Das heißt, es können z. B. Videos übertragen und das Smartphone gleichzeitig aufgeladen werden.

Quantum Dots für Bildqualität

Dank QLED-Technologie bietet der „CJ79“ ein klares und scharfes Bild. Der Monitor besitzt ein Seitenverhältnis von 21:9 und ein Display mit 3.440 x 1.440 Pixel. Eine Picture-in-Picture-Funktion unterstützt Multitasking-Arbeiten und erlaubt das gleichzeitige Anzeigen und Bearbeiten zweier unterschiedlicher Quellen. Der Benutzer kann den 34-Zoll-Monitor sowohl in puncto Höhe als auch Neigung den eigenen Bedürfnissen anpassen. 

IFA 2018: Das sind die Neuheiten von Samsung.
Foto: Samsung

Weitere Neuheiten

Zudem hat Samsung auf der IFA 2018 eine 49-Zoll-Variante seines Top-Modells „The Frame“ vorgestellt, mit dem eine handverlesene Auswahl an Kunstwerken angezeigt werden kann. Neu ist außerdem „The Wall“, ein Micro-LED-Bildschirm für Outdoor-Platzierungen, der durch modulares Design punktet. Für das „Connected Home“ hat der Hersteller den „Family-Hub“-Kühlschrank mit Bixby-Unterstützung und Stimmerkennung gezeigt, sowie den „Dual Cook Flex“-Backofen mit zweigeteilter Tür. Auch die „Quick Drive“-Waschmaschine mit KI-Steuerung ist im Portfolio.

IFA18 / Indoor