Huawei Nova: der neue Star

Mit dem „Nova“ präsentiert Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone. Sein geschwungenes Vollaluminium-Gehäuse, das fünf Zoll große Full-HD-IPS-Display und die beeindruckenden Leistungsdaten machen das „Nova“ zum neuen Stern am Smartphone-Himmel.

Huawei Nova: der neue Star
Foto: Content Creation GmbH

Als Huawei auf der IFA 2016 in Berlin das „Nova“ präsentierte, war das eine Sensation: Gänzlich unerwartet brach der nach Samsung und Apple aktuell drittgrößte Smartphone-Hersteller aus der gewohnten Produkt-Range aus und stellte den etablierten Modellen „Huawei P9“, „P9 Plus“ und „P9 Lite“ ein kompaktes, aber enorm leistungsstarkes Mittelklasse-Gerät zur Seite.

Die Details des neuen Mittelklasse-Smartphones von Huawei.
Foto: Content Creation GmbH

Starkes Leichtgewicht

Seinem Namen, der auf Deutsch übersetzt „Stern“ bedeutet, macht das „Nova“ auf jeden Fall alle Ehre: Vor allem das hochwertig verarbeitete, geschwungene Aluminium-Gehäuse und das leicht gewölbte Glas des Displays heben Optik und Haptik in völlig neue Sphären. Das 7,1 Millimeter dünne Gerät wiegt nur federleichte 146 Gramm. Der 3D-Fingerprint-Sensor befindet sich wie gewohnt auf der Rückseite.

Starkes Leichtgewicht
Foto: Content Creation GmbH

Kompaktklasse

Mit seinem lediglich fünf Zoll großen Full-HD-Display setzt Huawei mit dem neuen Handy quasi einen Gegentrend zum anhaltenden Gigantismus unter den Smartphones bzw. Phablets. Trotz der vergleichsweise kleinen Bilddiagonale bietet das IPS-Display jedoch eine hervorragende Darstellungsqualität. Die Auflösung liegt bei 1920 x 1080 Bildpunkten, die Pixeldichte liegt bei 441 ppi.

Gute Leistungsdaten
Foto: Content Creation GmbH

4K-Videos

Nicht erst seit der Zusammenarbeit mit dem Kamera-Hersteller Leica beim „P9 Plus“ stehen die Kameras bei Huawei-Geräten besonders im Fokus. Die 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite liefert auf Wunsch neben tollen Fotos auch gestochen scharfe Videos in 4K-Qualität. Die Frontkamera mit acht Megapixel überzeugt durch eine hohe Lichtstärke. Das ermöglicht klare Bilder selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen. 

Gute Leistungsdaten

Auch die inneren Werte passen zum positiven Gesamtbild: Der Akku leistet 3.020 mAh, das reicht für eine Sprechzeit von bis zu 33 Stunden. Für ausreichend Rechenpower sorgen die acht 2.0 GHz-Kerne des Qualcomm-Octa-Core-Prozessors und drei Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne 32-GB-Speicher lässt sich via microSDTM-Karte, die anstatt einer zweiten SIM-Karte im Kartenslot eingelegt wird, um bis zu 128 GB erweitern.

Gadgets / Indoor