Huawei präsentiert Mate 30 und Mate 30 Pro

Im Rahmen eines Events in München hat Huawei seine neuesten Flaggschiff-Modelle „Mate 30“ und „Mate 30 Pro“ vorgestellt. Das steckt in den Smartphones.

Das neue Smartphone von Huawei.
Foto: Huawei

Großes Display

Auf den ersten Blick fällt der riesige Bildschirm des Smartphones auf. Das 6,53-Zoll-Flex-OLED-Display verfügt über eine Auflösung von 2400 × 1176 Pixel und zieht sich 88 Grad über die runden Ränder des Smartphones. So entsteht ein rahmenlos wirkendes Bild auf dem Handy. Im „Notch“ an der Front sind nun mehrere Sensoren eingebaut, wie ein 3D-Sensor oder zur Gesichtserkennung. Wie gewohnt befindet sich in der Display-Aussparung auch die Selfie-Cam des Gadgets. Zudem erkennt das Smartphone über den Notch nun auch Gesten, die zu einer neuen Bedienungsalternative für das „Mate 30“ und „Mate 30 Pro“ werden. Auffallend ist das Fehlen jeglicher physischer Buttons. Lautstärke-Einstellungen etc. funktionieren über „virtuelle Buttons“ an den Seiten des Geräts.

Das Huawei Mate 30 Pro
Foto: Huawei

Innere Werte

Das Huawei „Mate 30“ und das „Mate 30 Pro“ unterstützen die 5G-Technologie und sind damit zukunftsreif für den kommenden Rundfunkstandard. Der Akku verfügt im „Mate 30“ über eine Kapazität von 4200 mAh, im „Mate 30 Pro“ 4500 mAh. Beide Modelle können dank „Wireless Charging“ kabellos aufgeladen und mit „Super Charging“ besonders schnell mit Energie versorgt werden. Als Prozessor dient der „Kirin 990“-Chip von Huawei.

Das Smartphone kann kabellos aufgeladen werden.
Foto: Huawei

Das Auge des Smartphones

Natürlich gehören auch die Kameras der neuen „Mate 30“-Modelle zur Weltspitze. In einer runden Aussparung an der Rückseite des Smartphones angebracht, ähnelt das Smartphone auf dem ersten Blick einer echten Fotokamera. Im „Mate 30 Pro“ befinden sich gleich vier Linsen an der Rückseite. Eine 40 MP Ultraweitwinkel-, eine 40 MP Weitwinkel-, eine 8 MP Zoomlinse und ein 3D-Tiefensensor stecken in diesem Smartphone. Beim „Mate 30“ besteht das Set aus einer 16 MP Ultraweitwinkel-, einer 40 MP Weitwinkel- und einer 8 MP Zoomkamera und einem Laser-Fokus. Besondere Kamera-Features inkludieren einen atemberaubenden Nachtmodus oder 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde. Das „Mate 30 Pro“ kann sogar Zeitlupenaufnahmen mit 7680 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Details zu einem Marktstart in Österreich sowie die Preise der einzelnen Smartphones hat Huawei noch nicht bekannt gegeben.

Die Kamera der Huawei Mate 30-Handys
Foto: Huawei

Eine neue Uhr

Mit der Huawei „Watch GT 2“ wurde auch eine neue Smartwatch vorgestellt. Das Gadget soll in zwei Versionen erscheinen: 46 mm und 42 mm. Die 42-mm-Version ist etwas schlanker im Design und leichter, das 46-Zoll-Modell ist mit einem eindrucksvollen 1,38-Zoll-HD-OLED-Display ausgestattet. Insgesamt 15 Fitness-Modi können Sie mit der Uhr abrufen. Zusätzlich zu den Sport-Funktionen ist die Uhr auch mit einem Kompass, einem Barometer, einer Handy-Ortungs-App und sogar einem Taschenlampen-Feature ausgestattet.

Die Huawei Watch GT 2
Foto: Huawei

Neues Hörerlebnis

Auch die „Freebuds 3“ durften in München nicht fehlen. Die neueste Version der kabellosen Kopfhörer ist mit integrierter Geräuschunterdrückung ausgestattet. So können Sie sich ganz auf Ihre Lieblingstracks konzentrieren. Mit bis zu vier Stunden Akkulaufzeit sind die Audio-Gadgets ausdauernd und sorgen lange für Unterhaltung.

News