22.10.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Huawei Mate 20 Pro: Die „Triple Camera“

Mit seiner neuartigen und innovativen Kamera will Huawei beeindrucken. Das steckt im neuen Smartphone.

 Wir sehen uns die Kameras des Smartphones genau an.
Foto: Huawei

Drei plus eins

Drei Kameras auf der Rückseite und eine Selfie-Cam an der Front: Das Huawei „Mate 20 Pro“ wartet mit insgesamt vier Linsen auf und erschafft damit atemberaubende Bilder. Das „Triple Camera“-Setup an der Rückseite besteht aus einem 40-MP-Hauptsensor, einer 20-MP-Ultraweitwinkellinse und einer 8-MP-Zoomkamera. So sollen sowohl weitläufige Panorama-Shots als auch Makro-Aufnahmen gut gelingen. Die Selfie-Cam im „Notch“ auf der Vorderseite des Geräts schießt Bilder mit 24 MP.

Die künstliche Intelligenz hilft

Eine künstliche Intelligenz unterstützt den User dabei, das Beste aus den Bildern herauszuholen. Das Smartphone erkennt bis zu 1500 verschiedene Szenarien und 25 Foto-Kategorien. Die KI variiert Kontrast, Beleuchtung, Sättigung und mehrere Optionen, um dem Nutzer so möglichst viel Arbeit abzunehmen. Der Nachtmodus sorgt mit Bildstabilisierung dafür, dass auch bei schwierigen Lichtverhältnissen großartige Bilder entstehen.

Beeindruckende Videos

Fotos sind nicht alles: Auch Videoaufnahmen sollen begeistern. Das Huawei „Mate 20 Pro“ ist das richtige Werkzeug dafür. Das Smartphone produziert Filme im kino-ähnlichen 21:9-Format und sorgt mit HDR (High Dynamic Range) für besonders kontrastreiche und lebendige Ergebnisse. Verschiedene Filter machen die geschossenen Filme einzigartig: Der AI-Porträtmodus nimmt, abgesehen von der gefilmten Person (die von der KI automatisch erkannt wird), jegliche Farbe aus dem Video. So wird Ihr Motiv noch stärker ins Rampenlicht gerückt.

Gadgets / Future