„Horizon: Zero Dawn“ bekommt Nachschub

Fans von Sonys Abenteuer „Horizon: Zero Dawn“ dürfen sich freuen. Laut Sony soll das Franchise weitergeführt werden.

Aloys Abenteuer gehen weiter!
Foto: Sony

Fortführung

Im März dieses Jahres sorgte „Horizon: Zero Dawn“ für Begeisterung. Das Open-World-Game, das Scifi- und prähistorische Elemente perfekt vereint hat, konnte durch atemberaubende Grafik, ausgeklügeltes Gameplay und interessante Storys und Charaktere überzeugen. Kein Wunder, dass sich viele in die Abenteuer von Aloy verliebt haben. In einem Interview mit „The Telegraph“ im Rahmen der E3 bringt der Präsident von Sony Interactive Entertainment America frohe Neuigkeiten für Fans des Games.

In „The Frozen Wilds“ erwarten Sie neue, wunderschöne Gebiete.
Foto: Sony

Pläne

Während der E3 passiert nicht nur auf den großen Event-Bühnen Spannendes: Auch abseits der Pressekonferenzen gibt es immer wieder interessante News-Happen aufzugreifen. Eines davon betrifft die Zukunft von „Horizon: Zero Dawn“. Das neue Franchise soll über mehrere Jahre betreut und weiterentwickelt werden. Die ersten Anzeichen dafür finden sich in dem DLC, der angekündigt wurde. In „The Frozen Wilds“ ziehen Sie und Aloy in den gefrorenen Norden und müssen sich brandneuen Gefahren stellen.

Vielversprechend

Guerilla Games, das Entwicklerstudio, das hinter „Horzion: Zero Dawn“ steckt, hat viele Jahre an der „PlayStation“-Shooter-Reihe „Killzone“ gearbeitet. Hermen Hulst – Managing Director bei Guerilla Games – gibt den Zeitraum für die Roadmap von „Horizon: Zero Dawn“ mit mehreren Jahren an. Genauere Informationen ließen sich die beiden allerdings nicht entlocken, klar ist aber, dass „The Frozen Wilds“ nicht den letzte Atemzug des neuen Franchises darstellen wird.

News