Sicherheit: Homematic IP Starter-Set Alarm

Das Sicherheits-Paket von Homematic eliminiert eine Schwachstelle von Smart-Home-Security-Systemen. Denn das Set funktioniert auch ohne Zugang zum Internet

Das „Starter-Set Alarm“ sichert Ihr Zuhause.
Foto: eQ-3

Sicherheit auch offline

Viele Smart-Home-Systeme nutzen das heimische WLAN, um zu kommunizieren. Das heißt, dass die einzelnen Gadgets über das Internet miteinander verbunden sind. Dank moderner Technologie sind diese Netzwerke sehr stabil, doch es kann trotzdem zu Problemen kommen, zum Beispiel bei einem Stromausfall oder bei Manipulationsversuchen von außen. Gerade bei Sicherheitsgeräten kann dies heikel werden. Damit Sie auch offline sicher sind, bietet Homematic IP mit dem „Starter-Set Alarm“ ein smartes Sicherheitssystem, das auch offline funktioniert.

Das System überprüft, ob alle Fenster geschlossen sind.
Foto: eQ-3

Vernetzt ohne Web

Die Geräte im Homematic IP „Starter-Set Alarm“ können sich direkt miteinander verbinden und umgehen so die Notwendigkeit eines Zugangs zum Internet. Die Sensoren für Türen, Fenster etc. sind direkt mit der Sirene verbunden und melden Alarm, sollte sich jemand unbefugt Zutritt verschaffen. 

Ein volles Set

Im „Starter-Set Alarm“ finden Sie einen Homematic IP Access Point (ein Hub für alle Homematic IP-Produkte), einen Bewegungsmelder, einen Tür- und Fensterkontakt und eine Alarmsirene. Je nach Bedarf kann das Netzwerk natürlich mit zusätzlichen Gadgets erweitert werden. So können Sie weitere Fenster- und Tür-Sensoren integrieren oder den Rauchmelder mit der Alarmsirene verbinden. Im „pro-Modus“ lässt sich das Alarmsystem nicht aktivieren, wenn nicht alle Geräte einsatzbereit und in Funkreichweite sind. Das System zeigt Ihnen an, wenn eines der Gadgets im Netzwerk nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Das „Starter-Set Alarm“ von Homematic IP bietet ein perfektes Grundgerüst, um Ihr zuhause sicherer zu machen.

Gadgets / Indoor