Hack: Nintendo „Switch“ vor Kratzern schützen

Wer die Konsole schon mehrmals in das Dock eingesetzt und wieder herausgenommen hat, kennt die Problematik: Es bleiben hässliche Kratzer auf der Nintendo „Switch“ zurück. Hier hilft ein einfacher Lifehack!

So einfach können Sie Ihre Switch vor Kratzer schützen.
Foto: Content Creation GmbH, Nintendo

Nintendo Fans setzen alles daran, ihre „Switch“ bestmöglich zu schützen. Beim Display sind Schutzfolien ein guter Anfang: Sie legen sich wie eine zweite Haut über den Bildschirm und schützen ihn vor Kratzern. Aber auch die Folien sind nicht unfehlbar, sie lösen sich nach einer gewissen Zeit wieder vom Gerät, und es können sich störende Luftblasen bilden.

Mit Möbelgleitern lässt sich der direkte Kontakt von Switch und Dock abfedern.
Mit Möbelgleitern lässt sich der direkte Kontakt von Switch und Dock abfedern. Foto: Content Creation GmbH

Lifehack: Möbelgleiter

Wer einen Parkettboden zuhause hat, kennt die selbstklebenden Streifen aus Filz oder Schaumgummi: Möbelgleiter können nicht nur den Boden vor Kratzern schützen, sondern auch die Nintendo „Switch“ – man muss sie nur in die richtige Form schneiden und in das Dock kleben. Wichtig: Die Möbelgleiter dürfen maximal 2,7 Millimeter hoch sein.

Die selbstklebenden Streifen müssen mit viel Fingerspitzengefühl von innen an der Seite des Docks angebracht werden – dadurch wird ein direkter Kontakt zwischen Konsolen-Display und Dock vermieden. Eine genaue Anleitung hat „Nintendo Life“ zusammengestellt. Tipp: Für eine coole Optik sind schwarze Möbelgleiter zu empfehlen.

Bevor die Möbelgleiter angeklebt werden, sollte man jedoch bedenken: Werden die gepolsterten Klebestreifen wieder entfernt, können an der Konsole Kleber-Rückstände bleiben. 

Hardware / Hacks