GoPro Fusion – Das kann die 360°-Kamera!

Unglaublich, aber wahr: Mit der „Fusion“ bringt GoPro ein filmisches Action-Multitalent an den Start, das Erlebnisse in packenden 5.2K-360°-Videos festhält – und erlaubt, Blickwinkel, Ausschnitt und Filmablauf im Nachhinein zu wählen!

GoPro Fusion – Das kann die 360°-Kamera!
Foto: Content Creation GmbH

GoPro „Fusion“ hebt das Action-Video-Genre auf eine neue Stufe. Zwei sphärische Linsen an jeweils einer Gehäuseseite filmen Erlebnisse rundum – in packenden 360 Grad.

Faszinierende 360-Grad-Cam für Abenteurer
Foto: Content Creation GmBH

Das Ergebnis: Der Betrachter kann sich in solchen Videos im gesamten Raum rund um den Filmer umsehen, wie dieser GoPro-Action-Film zeigt (englischsprachig):

Das alles kann die GoPro „Fusion“!

Wir haben uns für Sie das Top-Modell aus dem Hause GoPro im Detail angesehen:

Die 225 Gramm leichte und 7,4 x 7,4 x 3,6 cm kleine Outdoor-Cam kann über den Mini-Display auf der Kamera-Vorderseite, die zugehörige Modus-Taste und den Auslöseknopf sowie über Sprachbefehle und die GoPro-App bedient werden.

Diese Action-Cam macht Top-Fotos und -Videos in jeder Lebenslage.
Foto: Content Creation GmbH

Das zeichnet die 360-Grad-Kamera aus:

  • zwei Kameralinsen für 360°-Content ohne störende Stitching-Linien,
  • Auflösung von 5.2K mit 30 Bildern pro Sekunde,
  • automatische 6-Achsen-Videostabilisierung – wie mit Gimbal, jedoch bereits in der Kamera integriert,
  • „OverCapture“-Funktionalität – im Nachhinein kann aus sphärischen 360-Grad-Aufnahmen handelsübliches Video- und Fotomaterial herausgerechnet werden,
  • Aufnahmemodi wie Time-Lapse, Night-Lapse oder Burst,
  • GoPro-App zum Ansehen, Bearbeiten und Teilen von Videos,
  • 360-Grad-Surround Sound,
  • Sprachbefehle zum Steuern der Kamera,
  • wasserfest bis 5m.
Bestens gerüstet für Action-Videos aus jeder Perspektive!
Foto: Content Creation GmbH

Schlüsselfunktion „OverCapture“

360-Grad-Videos laden ein, interaktiv erkundet zu werden, klar! Genau solche Videos kann „Fusion“, sehr gut sogar. Was aber, wenn die Erlebnisse einfach auf TV-Bildschirmen & Co. gezeigt werden sollen, ohne jede Zuschauerinteraktion? Zu diesem Zweck kann der Filmer via „OverCapture“-Feature aus dem sphärischen Footage (360-Grad-Filmmaterial) nach dem Shooting ganz normale Videos (Nicht-360-Grad) herausrechnen und für diese Filme jeweils die beste Blickrichtung, den besten Ausschnitt und die passenden Filmfahrten für den Zuseher festlegen. Wie das geht, zeigt das folgende englischsprachige GoPro-Video:

„Fusion“ liefert also über eine einzige Aufnahme das gesamte Material für jeden erdenklichen Ausgabe-Fall – und der Filmer kann bequem im Nachhinein gestalten. 

Erlebnisse einfangen & wiedergeben! 

Diese Action-Cam beherrscht 360-Grad-Shootings und bietet faszinierende Nachbearbeitungs-Features. Dabei ist sie robust, supereinfach zu bedienen und liefert eine sehr gute Aufnahmequalität. Thumbs up!

Gadgets / Outdoor