01.06.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

GoPro: Die besten Tipps für perfekte Aufnahmen

Gestochen scharfe Videos in 4K-Qualität, Zeitlupen-Sequenzen und spektakuläre Szenen – mit den aktuellen Kameramodellen von GoPro kein Problem. Mit den folgenden Tricks wird das Resultat noch beeindruckender.

GoPro: Die besten Tipps für perfekte Aufnahmen.
Foto: GoPro

Die Linse stets sauber halten

Der perfekte Augenblick bringt nichts, wenn die Linse der GoPro durch Staub, Fingerabdrücke oder Wassertropfen verschmutzt ist. Deshalb lieber öfter die Linse kontrollieren und penibel sauber halten. Bei Wasseraufnahmen hilft ein simpler Trick gegen Verschmutzungen: die Linse ablecken, trocknen lassen und dann ins Wasser tauchen. 

Tricks für noch bessere GoPro-Aufnahmen.
Foto: GoPro

Der perfekte Zeitpunkt

Ein wolkenloser Himmel und eine hochstehende Mittagssonne mögen wunderbar sein. Für eindrucksvolle Filmaufnahmen empfiehlt es sich jedoch, entweder früh am Morgen oder ab den späten Nachmittagsstunden auszurücken. Hintergrund: Die Sonne steht dann tiefer, was nicht nur harte Schatten reduziert, sondern auch für wunderbare weiches Licht sorgt.

Für ungewöhnliche Blickwinkel und Shoots aus dem unmittelbaren Geschehen eigenen sich die verschiedenen Halterungen besonders gut, die für alle GoPro-Modelle passen.
Foto: GoPro

Perspektiven wechseln

Die alte Weisheit funktioniert ebenso in der klassischen Fotografie: Um der Aufnahme den gewissen Kick zu verleihen, einfach einmal ganz tief runter gehen – also sprichwörtlich auf Bodenhöhe filmen. Für ungewöhnliche Blickwinkel und Shoots aus dem unmittelbaren Geschehen eigenen sich die verschiedenen Halterungen besonders gut, die für alle GoPro-Modelle passen. 

Hacks / Hardware