Die Highlights der Google I/O 2019

Von 7. bis 9. Mai 2019 fand im kalifornischen Mountain View die Google I/O statt. Auf der Entwicklerkonferenz präsentierte der IT-Riese eine verbesserte Form des Google Assistant, Neuigkeiten zur nächsten Android-Version sowie neue Smartphones. Hier sind alle Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Die Highlights der Google I/O 2019
Bild: Google

Highlights der Google I/O 2019

Eines der Kernelemente von Google, die Suchfunktion, wird in Zukunft noch mehr Funktionen unterstützen. So werden Nachrichtenmeldungen passend zum eingegebenen Schlagwort direkt angezeigt und auch Podcasts sind bald direkt über die Suche hörbar. Die smarte Kamera-Funktion „Google Lens“ kann mit dem nächsten Update aufgenommene Fotos vorlesen und Fremdsprachen fließend übersetzen. Praktisch: Fotografierte Rechnungen werden als solche erkannt und „Google Lens“ schlägt das empfohlene Trinkgeld automatisch vor.

Highlights der Google I/O
Bild: Google

Google Assistant

Smarte Assistenten sind aus vielen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken. Etliche Geräte, wie beispielsweise Kopfhörer, haben den Google Assistant bereits integriert. Künftig soll dieser wesentlich schneller, nämlich in Echtzeit reagieren, kontextabhängige Anfragen verstehen und Multi-Tasking-fähig sein. Es muss auch nicht mehr jeder Befehl mit "Hey, Google" begonnen werden. Möglich wird das alles durch eine starke Komprimierung der zu übertragenden Daten.

Android Q

Die nächste Version des Smartphone-Betriebssystems Android, „Android Q“, bringt viele Änderungen, neue Funktionen wie den systemweiten und augenschonenden „Dark Mode“ und eine neue Gestensteuerung. Ausgebaut wird auch der Schutz der Privatsphäre – mehr als 50 Funktionen findet man dazu im Einstellungsmenü. Eltern haben künftig noch mehr Kontrollmöglichkeiten für die Smartphones ihrer Kinder. Außerdem werden faltbare Geräte unterstützt, in dem Displayinhalte je nach Format entsprechend angepasst werden.

Smart Home

Die neue intelligente Schaltzentrale mit integriertem Display für das Smart Home heißt „Nest Hub“. Über den 7-Zoll-Touchscreen können sämtliche Google-Dienste, wie Suche, Fotos, Mail, Kalender, YouTube oder Maps verwendet werden und dank Sprachsteuerung ist natürlich auch der Google Assistant jederzeit einsatzbereit. 

Smartphone-Nachschub

Das „Google Pixel 3a“ und „Google Pixel 3a XL“ sind die neuen Alternativen zum „Pixel 3“ und „Pixel 3 XL“.  Das wichtigste Merkmal der Pixel-3-Serie ist die Kamera – und obwohl die neuen Mittelklasse-Smartphones über eine etwas abgespecktere Hardware als die Spitzenmodelle verfügen, wurde die gleiche 12,2-Megapixel-Kamera verbaut. Nachtsicht- und Porträt-Modus sind ebenfalls vorhanden. 

News