07.06.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Hacks / Software

Google-Hack: 10 Tipps für die Suchmaschine

In den fast 20 Jahren des Bestehens der Suchmaschine hat Google einiges an Easter-Eggs und nette Hommagen in seine Suchmaschine eingebaut. Wir haben 10 witzige und unterhaltsame Tricks für Sie gefunden!

1. Tic-Tac-Toe

Tic-Tac-Toe ist eines der vielen Spiele, die Google in seine Suche eingebaut hat. Einfach nach „tic-tac-toe“ suchen – und schon können Sie loslegen und versuchen, den Computer auszutricksen. Über dem Spielfeld können Sie den Schwierigkeitsgrad auswählen oder angeben, dass Sie mit einem Freund spielen wollen.

2. Atari Breakout

Auch dieser Klassiker hat es in die Ergebnisse der Suchmaschine geschafft. Gehen Sie in die Bildersuche und geben Sie „atari breakout“ ein. Schon erscheint das kleine Game anstelle der Suchergebnisse.

Spielen Sie Breakout in der Google-Bildersuche.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

3. Solitär

Google kann auch Kartenspiele. Für diesen netten Pausenfüller suchen Sie einfach nach „solitaire“ – und das Kartenordnen kann beginnen. Sie können auch hier wieder zwischen einem leichten und einem schweren Modus wählen.

4. Zerg Rush

Ein weiteres kleines Game ist der „Zerg Rush“: In Anlehnung an Blizzards Strategiespiel-Reihe müssen Sie Ihre Suchergebnisse vor einem Schwarm wilder Buchstaben verteidigen. Wenn Sie schlussendlich überwältigt wurden, bilden die Buchstaben die im E-Sports übliche Floskel „GG“ (good game).

Ein höfliches „GG“ der Google-Zergs.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

5. Sonic

Wenn Sie nach dem kleinen blauen Igel suchen, taucht eine kleine, animierte Figur auf der rechten Seite der Suchergebnisse auf. Wenn Sie auf sie draufklicken, erklingen sogar Sonic-typische Sounds.

6. Do a Barrel Roll

In der Gaming-Welt ist das „Kommando „Do a Barrel Roll“ aus der „Starfox“-Reihe bekannt. Das waghalsige Ausweichmanöver gibt es anscheinend auch für Google. Bei der Suche nach „Do a Barrel Roll“ dreht sich der Suchbildschirm.

7. Askew

Eine etwas andere Ansicht bekommen Sie auch bei der Suche nach „askew“. Wie ein schlecht aufgehängtes Bild hat auch Ihr Suchfenster hier eine kleine Neigung.

Google hängt etwas schief, wenn Sie nach „askew“ suchen.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

8. Andere Sprachen

Google lässt Sie bekanntlich in vielen verschiedenen Sprachen suchen. In der langen Liste gehen einige, eher unkonventionelle Sprachen schnell unter. Klicken Sie rechts unten auf „Einstellungen“ > „Sucheinstellungen“ > „Sprachen“ und schließlich „Mehr anzeigen“. Hier finden Sie neben Deutsch, Englisch und Spanisch auch „Sprachen“ wie Klingonisch, Hacker-Speak oder Piratisch.

9. Teapot

Lust auf eine Tasse Tee? Unter google.com/teapot finden Sie genau das. Die etwas kuriose Seite zeigt Ihnen „Fehler 418. I am a Teapot“ an. Wenn Sie auf das Teekännchen klicken, schenkt es Ihnen digitales Gebräu ein.

Eine Tasse Tee gefällig?
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

10. Super Mario Bros.

Ähnlich wie bei Sonic erscheint auch bei der Suche nach „Super Mario Bros“ ein klickbares Element. Hier ist es ein Fragezeichen-Block, der beim Draufklicken den Münz-Sound aus den alten Games abspielt. Wenn Sie 100-mal draufgeklickt haben, hören Sie sogar den 1-Up-Sound!